NACHRICHTEN
12/02/2017 04:15 CET | Aktualisiert 12/02/2017 06:31 CET

Lächerlich: Unionsfraktion wünscht Carstensens Hund gute Besserung

Schon klar, dass dieser Sonntag nicht gerade ein Festtag für die Union ist.

Die SPD hat schon wieder ein Traumergebnis in einer Umfrage eingefahren. Und dann soll die Union auch noch SPD-Mann Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten wählen.

Schon klar, dass man dann versuchen kann, alles nicht so wichtig zu nehmen. Oder zumindest so zu tun, um die eigene Niederlage herunterzuspielen.

Mit diesem Tweet allerdings zieht die Unionsfraktion im Bundestag die Angelegenheit ins Lächerliche (auch im Video oben): Sie wünschte am Abend dem Dackel von Peter Harry Carstensen (CDU) über ihren offiziellen Twitter-Account gute Besserung.

Der Hintergrund: Schleswig-Holsteins Ex-Ministerpräsident hatte angekündigt, nicht an der Wahl des Bundespräsidenten teilzunehmen - weil sein Dackel an einer Art Bandscheibenvorfall leidet.

Das kann man nun gerade verantwortungsvoll oder verantwortungslos finden von einem Hundebesitzer und Politiker.

Dass aber eine Fraktion die Absage immerhin zur Wahl des Staatsoberhautpes so thematisiert, ist bestimmt nett gemeint. Aber dem Anlass nicht angemessen.

Auch auf HuffPost:

Deutschland steht vor einer dramatischen Krise - und die wird uns alle betreffen

(ll)