POLITIK
09/02/2017 22:30 CET | Aktualisiert 10/02/2017 05:16 CET

Bei "Illner" ging es um Trump - doch alle starrten nur auf ihr Kinn

  • Bei "Maybrit Illner" war mal wieder der US-Präsident Donald Trump das Thema

  • Doch das Publikum achtetet vor alle auf das Kinn der Moderatorin

  • Dort klebte eine dickes Pflaster

Eigentlich sollte es im Politik-Talk von "Maybrit Illner" um US-Präsident Donald Trump gehen. Stattdessen achtete das Publikum vor allem auf das Kinn der Moderatorin: Auf dem klebte ein dickes Pflaster (siehe Video oben).

Was passiert war, blieb im Dunkeln. Bekannt ist nur, dass die Talkshow vergangene Woche von Matthias Fornoff, dem Chef der ZDF-Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen, moderiert wurde. Illner hatte sich überraschend krankgemeldet.

Die Zuschauer wunderten sich.

Da die Redaktion nicht mitteilte, was geschehen war, spekulierten die Nutzer auf Twitter wild. "Beim Thema Trump haut’s dir glatt das Kinn weg", witzelte einer. "Dickes Pflaster am Kinn: Was ist denn Maybrit Illner zugestoßen?", fragte ein anderer User. Und ein weiterer rätselt: "Ist Maybrit Illner vom Fahrrad gefallen?".

Mehr zum Thema: "Bild"-Chef Reichelt und SPD-Mann Platzeck gehen bei "Illner" aufeinander los

Auch auf HuffPost:

Diese 9 Dinge kann jeder Deutsche tun, um Donald Trump zu stoppen

(jds)