POLITIK
10/02/2017 00:41 CET | Aktualisiert 10/02/2017 12:00 CET

Kachelmann schnappt sich bei Vergewaltigungs-Vortrag von Alice Schwarzer das Mikro

  • Frauenrechtlerin Alice Schwarzer hält einen Vortrag über Sexualgewalt an der Uni Köln

  • Wettermoderator Jörg Kachelmann und sein Anwalt melden sich überraschend zu Wort

  • Schwarzer reagiert verblüfft und sogar gerührt – wie das Video oben zeigt

Einem Bericht des "Kölner Express" zufolge hat Wetter-Moderator Jörg Kachelmann einen Vortrag der Frauenrechtlerin und Feministin Alice Schwarzer unterbrochen.

Schwarzer sprach in der Aula der Kölner Universität über "Sexualgewalt gegen Frauen und Recht” in der Aula. Plötzlich stand Kachelmann im Publikum - und griff sich das Mikrophon. "Ich bin Opfer eines Verbrechens geworden. Es gibt auch weibliche Verbrecherinnen", sagte er laut "Der Westen". Auf Twitter ist zu hören, dass einzelne Studenten die beiden in Köln ausbuhen.

Kachelmanns Äußerung hat eine Vorgeschichte: Er und Schwarzer liegen seit längerem im Clinch. Im Vergewaltigungs-Prozess gegen den Wettermoderator hatte Schwarzer für die "Bild"-Zeitung berichtet. Sie hatte sich deutlich auf die Seite der Klägerin gestellt - mit teils harschen Worten gegen Kachelmann.

Später wurde Kachelmann freigesprochen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Klägerin Kachelmann wahrheitswidrig der Vergewaltigung bezichtigt hatte, um sich an ihm zu rächen. Die Frau musste über 7000 Euro für ein Gutachten zahlen, das Kachelmann zu seiner Verteidigung in Auftrag gegeben hatte.

Auch sein Anwalt war anwesend und sprach einige Worte. Schwarzer war verblüfft, dass Kachelmann und sein Anwalt extra wegen ihr aus Zürich und Hamburg angereist waren. "Ich muss sagen, und ich hoffe, sie verstehen das richtig - ich meine es sogar Ernst - irgendwo bin ich gerührt", sagte sie nach dem Bericht des "Express".

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

(sk)