VIDEO
06/02/2017 06:29 CET | Aktualisiert 06/02/2017 08:08 CET

O2-Kunde macht einen verhängnisvollen Fehler - und bekommt eine Handyrechnung über 1,36 Millionen Euro

Robert Müller aus Speyer hat im Dezember 2016 einen neuen Mobilfunk-Vertrag abgeschlossen, inklusive Internet-Flatrate. Den hat er über die Feiertage ausgiebig genutzt und viele Filme geschaut. Dafür hatte er die neue Simkarte in einen Surfstick gesteckt und am Laptop benutzt – denn sein uraltes Handy hat gar kein Internet, wie er sagt. Am Ende bekam Robert eine Rechnung über sage und schreibe 1.364.508 Euro.

Im Video oben erfahrt ihr, welcher Fehler Robert zum Verhängnis wurde.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)