LIFE
06/02/2017 13:46 CET | Aktualisiert 06/02/2017 14:09 CET

Sie kaufte eine Bruchbude für 1,20 Euro - unfassbar, was sie daraus gemacht hat

Die Britin Rachel Roberts hat ein Haus für umgerechnet 1,20 Euro gekauft und eigenhändig renoviert. Nun ist es 58.000 Euro wert.

Aber von Anfang an:

In Stoke-on-Trent, Staffordshire in Großbritannien standen zahlreiche Häuser leer. Die Gegend drohte zu verkommen. Da sich niemand für die Objekte interessiere, machte die Gemeinde ihren Bürgern ein Angebot: Ein Haus für 1,20 Euro. Dazu 35.000 Euro Darlehen. Und das Versprechen, dort mindestens fünf Jahre zu wohnen.

Als die 34-jährige Rachel das Haus kaufte, stand es komplett leer. Kein Teppich, kein Putz, keine Türen oder Fenster. Also begann sie mit der Renovierung.

Sie könnte das Haus inzwischen äußerst gewinnbringend verkaufen - doch das will sie nicht. Wie es jetzt in dem Haus aussieht, seht ihr im Video oben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(ll)