NACHRICHTEN
05/02/2017 23:31 CET | Aktualisiert 06/02/2017 02:31 CET

New England Patriots gewinnen Super Bowl nach Verlängerung

Adrees Latif / Reuters
Grenzenlose Freude der New England Patriots nach dem Sieg des Super Bowl

  • Die New England Patriots gewinnen den Super Bowl

  • In einer dramatischen Aufholjagd glichen sie einen 25-Punkte-Rückstand auf die Atlanta Falcons aus

Es war das dramatischste Finale der NFL-Geschichte: Die New England Patriots haben den Super Bowl gegen die Atlanta Falcons in Houston nach einer Verlängerung gewonnen.

Die Patriots gewannen das Finale der US-Footballliga NFL schlussendlich mit 34:28 (28:28, 3:21).

Mehr zum Thema: Diese Super-Bowl-Werbung wird zensiert - weil sie Donald Trumps Mauer zeigt

Das Team um Quarterback-Star Tom Brady schaffte ein nie da gewesenes Comeback: Die Patriots lagen im 51. Super Bowl bereits mit 25 Punkten zurück, retteten sich aber noch in die Verlängerung. Es war das erste Endspiel der National Football League, das nicht in der regulären Spielzeit entschieden wurde.

Skandal während der Halbzeitshow blieb aus

Mit seinem fünften Super-Bowl-Triumph setzte sich Brady an die alleinige Spitze der Rekordliste für Quarterbacks. "Großartige Defensive", schwärmte der 39-Jährige nach dem Spiel, "alles absolut unfassbar, jetzt will ich meine Familie sehen."

Ein befürchteter Skandal während der Halbzeitpause blieb aus.

Die Sängerin Lady Gaga hatte angekündigt, bei ihrem Auftritt ein politisches Statement setzten zu wollen. Sie hatte während des Präsidentschaft-Wahlkampfs Hillary Clinton unterstützt und gilt als erbitterte Kritikerin des Präsidenten Donald Trump.

Sie sang die amerikanische Freiheitshymne "This Land is Your Land" von Woody Guthrie, die in den USA als zweite, inoffizielle Nationalhymne gilt.

Auch auf HuffPost:

Diese 9 Dinge kann jeder Deutsche tun, um Donald Trump zu stoppen

(jg)