NACHRICHTEN
30/01/2017 01:27 CET | Aktualisiert 30/01/2017 01:32 CET

Gina-Lisa gab ihrer Familie vor dem "Dschungelcamp" ein pikantes Versprechen

Gina-Lisa gab ihrer Familie vor dem Einzug ins "Dschungelcamp" ein Versprechen.
RTL
Gina-Lisa gab ihrer Familie vor dem Einzug ins "Dschungelcamp" ein Versprechen.

Maden, Prüfungen und böse Zungen: Das Dschungelcamp auf RTL ist nichts für schwache Nerven. Schon manch ein Star geriet innerhalb der bislang 11 Staffeln an seine Grenzen. Nicht so Gina-Lisa Lohfink. Das It-Girl, das im Sommer durch einen Vergewaltigungs-Prozess für viel Aufsehen sorgte, steckte den australischen Busch leicht weg.

Bevor sie ins Camp zog, gab sie ihrer Familie aber noch ein Versprechen - das enthüllt sie in der großen Wiedersehens-Show bei RTL.

Mehr zum Thema: RTL kann nicht verhindern, was passiert, als Honey und Gina-Lisa in einem Bett schlafen sollen

Darum hat Gina-Lisa sich im Dschungel nicht ausgezogen

Moderatorin Sonja Zietlow möchte beim großen Wiedersehen - einen Tag nach dem Finale, das Stripper Marc Terenzi deutlich für sich entschied - von Gina-Lisa wissen, wieso sie sich im Camp allerdings wenig freizügig präsentierte.

Das It-Girl hat die Antwort sofort parat: "Ich habe es meiner Familie versprochen, dass ich mich nicht nackig mache. Und daran hab ich mich gehalten", entgegnet Gina-Lisa.

Zumindest halbwegs.

Viele Zuschauer hatten während der vergangenen zwei Wochen dennoch den Eindruck, dass die Hessin in Australien richtig aufblühte. Der Schein trog nicht. "Ich hatte hier die schönste Zeit meines Lebens", gesteht das It-Girl.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png