NACHRICHTEN
29/01/2017 06:26 CET | Aktualisiert 29/01/2017 07:39 CET

Teilnehmerin packt aus: Deshalb machen Frauen beim "Bachelor" mit

Teilnehmerin packt aus: Deshalb machen Frauen beim "Bachelor" mit
RTL
Teilnehmerin packt aus: Deshalb machen Frauen beim "Bachelor" mit

22 Frauen stehen gerade schon vor den RTL-Kameras, um "den Einen" zu finden. Den Einen ohne Peinlichkeits-Schmerzgrenze. Dem es nichts ausmacht, die Frauen wie in der Steinzeit mit Essen und gemeinsamen Abenteuern in der Wildnis für sich zu gewinnen. Mit anderen Worten: Der RTL-Bachelor geht wieder los!

Ab Mittwoch, dem 1. Februar reißen sich die Frauen vor den RTL-Kameras um den 30-jährigen Sebastian Pannek. Der ist Model und geht in seiner Freizeit seinem Instagram-Profil zufolge am liebsten oberkörperfrei laufen.

Der ein oder andere wird sich nun vielleicht fragen, wie man je bei so einer Sendung mitmachen kann.

Die 28-jährige Janika Jäckel aus Hamburg kann darauf eine Antwort geben. Denn sie ist eine der aktuellen Teilnehmerinnen. Im Interview mit der Tageszeitung "Die Welt" hat sie ihre Beweggründe verraten.

"Bisher konnte ich nicht mitmachen, weil ich einen Freund hatte"

"Ich habe die Sendung schon immer geguckt, schon seit der ersten Staffel. Und ich fand die immer gut", sagt sie.

Na, das ist doch mal ein Grund. Leider hätte sie aber bisher nicht mitmachen können, denn: "Ich hatte einen Freund", sagt sie.

Zum Glück ist nach acht Jahren mit ihrem Freund jetzt aber endlich Schluss, sodass sie nun bei ihrer Lieblings-Sendung mitmachen kann. "Ich wollte einfach mal was Neues ausprobieren, einfach mal was erleben", erzählt sie.

Die Bewerbung sei ganz einfach gewesen. Sie habe einfach einen Fragebogen ausgefüllt und dann abgeschickt. Dann wurde sie zum Casting eingeladen. Als sie endlich die Zusage bekommen habe, habe sie es nicht fassen können. Sie glaube jedenfalls daran, dass man sich in der Sendung verlieben könne.

Dieses Jahr ist wieder für jeden Geschmack was dabei

Und da ist sie offenbar nicht die Einzige. Neben ihr sind dieses Jahr unter den Teilnehmerinnen: die amtierende "Miss München", eine Kosmetikerin aus Hannover, eine Sozialversicherungsfachangestellte aus Chemnitz, verschiedene Studentinnen, die offenbar "irgendwas mit Medien“ machen wollen, Bürokauffrauen, Personal-Trainerinnen, Tänzerinnen, Dolmetscherinnen und Frauen, die einfach nur ins Fernsehen wollen.

Wir wünschen allen ganz viel Erfolg!

Damit es nach der Sendung auch mit dem Vertrag für den Dschungel klappt.

(lp)