POLITIK
25/01/2017 03:28 CET | Aktualisiert 25/01/2017 08:17 CET

Lady Gaga singt beim Super Bowl - doch es droht Ärger wegen Donald Trump

Sängerin Lady Gaga tritt in der Halbzeit des größten Sportereignisses der Welt auf, dem Super Bowl. Doch ihre politische Einstellung bringt kurz vor dem großen Auftritt Probleme für die US-Football-Liga NFL mit sich.

Die Sängerin ist bekennende Gegnerin des neuen US-Präsidenten Donald Trump. Während des Wahlkampfs unterstützte sie Trumps Gegnerin Hillary Clinton mit Auftritten bei Wahlveranstaltungen.

Zusätzlich versuchte sie mit Hilfe von Social Media, ihre Millionen Fans zu überzeugen, für Clinton zu stimmen.

Ein anonymer Insider sagte der Zeitung "Entertainment Tonight", die NFL habe Lady Gaga verboten, bei ihrem Auftritt Trump zu erwähnen beziehungsweise zu kritisieren.

Die ganze Geschichte seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößert sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace.

(sk)