LIFE
24/01/2017 09:04 CET | Aktualisiert 20/07/2017 08:10 CEST

Kindergarten-Konzepte: eine Übersicht über die Ansätze

Die Auswahl an Kindergärten ist groß
BraunS via Getty Images
Die Auswahl an Kindergärten ist groß

  • Das passende Kindergartenkonzept für jedes Kind finden

  • Den Bedürfnissen des Kindes auch im Kindergarten gerecht werden

  • Den Grundstein für die Erziehung und Bildung des Kindes außerhalb des Elternhauses legen

Das beste Kindergartenkonzept für alle Beteiligten zu wählen, ist gar nicht so einfach. Denn die pädagogische Landschaft hat zahlreiche Varianten zu bieten.

Daher ist es für Eltern wichtig, grundsätzlich zu überlegen, worauf sie besonderen Wert legen und welches Kindergartenkonzept für ihren Sohn oder ihre Tochter das Beste ist.

Die Eltern müssen sich für ein Konzept entscheiden, das ihren Vorstellungen im Bereich Erziehung und Pädagogik entspricht.

Bewegungsorientierte und situative Kindergärten

Im bewegungsorientierten Kindergarten wird Wert auf Aktivität gelegt, die auch für einen guten Bezug zum eigenen Körper sorgen soll. Oft sind bewegungsorientierte Kindergärten in der pädagogischen Ausrichtung nach Piaget oder Montessori ausgelegt, schreibt die pädagogische Informationsseite "Kinderwissen".

In situativen Kindergärten wird ein pädagogisches Konzept verfolgt, das sich mit der Lebenswelt der Kinder beschäftigt und diese in der Pädagogik reflektiert, ausbaut und weiterentwickelt. Die Kinder werden auf Augenhöhe mit den Erziehern angesehen, die Interaktion und Kommunikation zwischen Erziehern und Kindern ist elementar wichtig.

Mehr zum Thema: Eine Schule hat Strafen abgeschafft - das ist das erstaunliche Ergebnis

Kinder und Gruppenarbeit

In einigen Kindergärten steht Gruppenarbeit im Zentrum der Pädagogik. Hier wird differenziert zwischen geschlossener Gruppenarbeit, teiloffener Gruppenarbeit und offener Gruppenarbeit.

➨ Bei der geschlossenen Gruppenarbeit kommt der Bezugsperson eine große Bedeutung zu.

➨ In der teiloffenen Gruppenarbeit ist dies ebenfalls der Fall, parallel dazu wird die individuelle Selbstbestimmung gefördert.

➨ In der offenen Gruppenarbeit steht die individuelle Entwicklung des Kindes im Zentrum, die Erzieher werden in einer Randposition gesehen.

Korczak-Kindergärten

Basierend auf den Lehren des Pädagogen Korczak wird in Kindergärten mit diesem Konzept der Fokus auf die Individualität des Kindes gelegt.

2017-06-20-1497957385-7066081-HuffPost1.png

Erste Worte, erstes Durchschlafen - und der erste Kita-Platz: All das ist Thema in unserer Eltern-Gruppe bei Facebook. Meldet euch hier an.

Kinder werden als gleichberechtigt betrachtet, sie dürfen von den Erziehern in keiner Form herab- oder zurückgesetzt werden. Zugang zu Bildung und Erziehung ist für jedes Kind gleichermaßen verankert und Vertrauen ein entscheidender Faktor des Konzepts.

Eltern initiieren die Betreuung ihrer Kinder

Aus einem Mangel an Kindergartenplätzen und durch die Unzufriedenheit mit dem Betreuungsangebot haben sich Eltern teilweise auch dazu entschieden, selbst aktiv zu werden und die sogenannten elterninitiierten Kindergärten ins Leben gerufen.

Mittlerweile sind die Elterninitiativen meist Vereine, der Elternbeitrag erfolgt durch Arbeitsleistung. Neuen pädagogischen Ideen steht man in elterninitiierten Kindergärten generell offen gegenüber.

Das könnte euch auch interessieren: Dieses kurze Video hat schon 36 Babys das Leben gerettet - alle Eltern sollten es sehen

Auch auf HuffPost:

Mit dieser Methode hören Babys innerhalb von Sekunden auf zu schreien

Mehr zum Thema:

Bilingualer Kindergarten – das macht das Konzept aus

Christlicher oder staatlicher Kindergarten – was zu beachten ist

Freinet-Kindergarten: So funktioniert selbstbestimmendes Aufwachsen

Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Wie ihr selbst aktiv werden könnt, erfahrt ihr bei unserem Kooperationspartner Betterplace

(cho)