NACHRICHTEN
20/01/2017 20:01 CET | Aktualisiert 20/01/2017 20:03 CET

RTL kann nicht verhindern, was passiert, als Honey und Gina-Lisa in einem Bett schlafen sollen

RtL
RTL kann nicht verhindern, was passiert, als Honey und Gina-Lisa in einem Bett schlafen sollen

RTL hat sich eine ganz besonders heikle Dschungel-Prüfung für das Model Gina-Lisa und den Model-Exfreund Honey ausgedacht: Die beiden sollten die Nacht gemeinsam in einem Doppelbett unter freiem Himmel verbringen.

Doch alles kam anders als geplant - denn es begann zu regnen. Gina-Lisa und Honey mussten ins Dschungel-Telefon flüchten, anstatt nebeneinander liegend die Nacht zu verbringen. Ärgerlich. Dabei hatte RTL doch alles so schön inszeniert. Das Bett war auffällig groß, die Kissen lagen perfekt drapiert.

Gut, dass die Beiden wenigstens noch ein bisschen geflirtet haben. Der Höhepunkt des Abends: Unter dem Vorwand "Du hast da was" durfte Honey Gina-Lisas Lippen berühren.

Gina-Lisa: "Männer und Frauen können keine Freunde sein"

Als Dank schmierte sie ihrem Honey ordentlich Honig um den Mund. "Du bist ehrlich, du siehst gut aus, du bist intelligent und so international! Du hast alles, was man braucht", schwärmte sie.

"Danke", sagte Honey und sah dabei aus, als würden ihn diese Feststellungen nicht sonderlich überraschen.

"Aber einen schönen Mann an seiner Seite zu haben, ist nicht einfach", sagte Gina-Lisa seufzend. "Aber du weißt ja: Männer und Frauen können keine Freunde sein. Irgendwer will immer was von dem anderen."

Honey grinste, als wüsste er auch das.

Vielleicht darf Gina-Lisa schon bald auch seine Lippen berühren. Wir können es kaum erwarten.