ENTERTAINMENT
19/01/2017 02:36 CET | Aktualisiert 19/01/2017 03:10 CET

Kader Loth zerstört mit vier Worten einen Lebenstraum von Marc Terenzi

Kader Loth zerstört mit vier Worten einen Lebenstraum von Marc Terenzi
RTL Screenshot
Kader Loth zerstört mit vier Worten einen Lebenstraum von Marc Terenzi

Autsch, wie bitter. Marc Terenzi wollte im "Dschungelcamp“ doch nur ein bisschen Geld verdienen, um der Privatinsolvenz zu entkommen. Doch er verlässt den australischen Dschungel – wenn es denn so weit ist – mit einer bitteren Erkenntnis.

Eine Erkenntnis, auf die ihn ausgerechnet Kader Loth stoßen musste. Am Lagerfeuer beginnen die beiden gescheiterten Fernsehstars am Mittwoch ein intimes Gespräch.

Doch als Terenzi Loth eröffnet, er wolle unbedingt einmal ein Buch schreiben, ist es vorbei mit den Nettigkeiten.

Dabei klingt der Plan doch so gut. "Ich möchte in den nächsten beiden Jahren ein Buch schreiben und hart arbeiten", erzählt Terenzi nicht ohne verfrühten Stolz.

Loths Antwort könnte destruktiver kaum sein. Und doch wird sie wohl als "wahrster Satz der elften Staffel“ in die Dschungelcamp-Geschichte eingehen.

"Was? Wer will das lesen?", entgegnet Loth Terenzi unbeeindruckt.

Ein vernichtendes Urteil, das sich Terenzi zu Herzen nehmen sollte. Schließlich ist Kader Loth eine wahre Instanz auf dem Gebiet "von die Lothoratur“.

(bp)