ENTERTAINMENT
18/01/2017 01:24 CET

Sarah Lombardi behauptet: "Meine Affäre war nicht Grund für die Trennung"

Sarah Lombardi behauptet: "Meine Affäre war nicht schuld an der Trennung"
Instagram
Sarah Lombardi behauptet: "Meine Affäre war nicht schuld an der Trennung"

Obwohl RTL 2 die "ganze Wahrheit" über die Trennung von Ex-DSDS-Traumpaar Sarah und Pietro Lombardi versprochen hatte: Was wirklich zwischen den Beiden passierte, ist vielen Fans auch nach der großen Trennungsshow im vergangenen Jahr unklar.

Jetzt äußert sich Sarah Lombardi zum ersten Mal in einem ausführlichen Interview über ihr Ehe-Aus mit Pietro Lombardi und ihre Affäre mit dem Kölner Michael T.

Im Gespräch mit der "Bild" behauptet Sarah, nicht ihr Seitensprung sei Grund für die Trennung gewesen. Sie sagte der "Bild": "Wäre er nicht da gewesen, hätte unsere Liebe das trotzdem nicht überlebt.“

Michal T. habe das öffentliche Ende nur "beschleunigt“.

"Michal war kein One-Night-Stand"

Dennoch bereue die DSDS-Sängerin, ihren Ehemann betrogen zu haben. Die Sängerin erklärte: "Ich hätte die Beziehung beenden müssen, bevor was Neues passiert. Michal war kein One-Night-Stand, sondern er hatte eine andere Bedeutung.“

Es sei ihr darum gegangen, wieder geliebt zu werden. Dennoch habe sie nach der Trennung von Pietro tagelang zuhause gesessen und geweint, sagte Sarah der "Bild" unter Tränen.

Vor Sarah hatte sich zuletzt auch Pietro Lombardi in einem Interview mit "Stern TV" zur Trennung geäußert. Er scheint Sarah die Affäre zu verzeihen.

Pietro erklärte damals: "Ich glaube, jetzt ist auch mal gut. Jeder Mensch hat eine zweite Chance verdient. Es ist nicht schön für ein Kind, zu sehen, wie seine Mutter beleidigt wird. Also, lasst sie in Ruhe!“

(bp)