NACHRICHTEN
13/01/2017 11:49 CET | Aktualisiert 13/01/2017 13:23 CET

Deutschland - Ungarn im Live-Stream: Handball-WM online schauen, so geht's

Die deutschen Handballer wollen bei der WM in Frankreich ihren Rio-Erfolg wiederholen
Marko Djurica / Reuters
Die deutschen Handballer wollen bei der WM in Frankreich ihren Rio-Erfolg wiederholen

  • Deutschland startet in die Handball-Weltmeisterschaft in Frankreich

  • Ungarn ist der erste WM-Gegner, Anpfiff ist um 17.45 Uhr

  • Die Handball-WM könnt ihr nur im Live-Stream sehen

Handball-WM im Live-Stream: Die deutschen Handballer starten am Freitag um 17.45 Uhr gegen Ungarn in die Weltmeisterschaft in Frankreich.

Bundestrainer Dagur Sigurdsson kann beim ersten Gruppenspiel der DHB-Auswahl in Rouen auch wieder auf seinen Kapitän Uwe Gensheimer setzen. Nach dem Tod seines Vaters und einigen Tagen bei seiner Familie sollte der Linksaußen am Donnerstagabend im Teamhotel eintreffen.

Fraglich ist dagegen der Einsatz von Rune Dahmke, der an einer Grippe erkrankt ist. Als amtierender Europameister zählt Deutschland zu den Favoriten auf den Titel. Weitere Gegner in der Gruppe C sind Chile, Weißrussland, Saudi-Arabien und Kroatien.

Handball-Weltmeisterschaft: Diese Spiele im Live-Stream sehen - so geht's

Die Spiele der Handball-Weltmeisterschaft werden erstmals nicht von einem deutschen Fernsehsender übertragen, sondern nurim Live-Stream. Der Handball-Sponsor DKB konnte sich die Rechte für die Spiele sicher. Auf der Seite handball.dkb.de könnt ihr neben den deutschen Handballspielen auch andere Begegnungen während der WM Spiele kostenlos im Live-Stream sehen.

Warum die Handball2017 nicht im TV gibt

Offline-Alternativen für deutsche Fans gibt der bei Spiele-Übertragung nicht. Denn der Handball-Weltverband IHF hat die TV-Rechte an BeIN Sport verkauft, und das katarische Unternehmen lehnt eine Übertragung im deutschen Free-TV ab.

BeIN Sport will nicht, dass deutsche Übertragungen via Satellit auch in anderen Ländern zu empfangen sind. Angebote von Pay-TV-Anbietern wie Sky lehnte der zu Al Jazeera gehörende Rechtehändler ohne Begründung ab.

Mit dpa-Material