NACHRICHTEN
10/01/2017 05:24 CET | Aktualisiert 10/01/2017 05:25 CET

Trump fragt Musiker Moby für Vereidigung an - und der macht ihm ein außergewöhnliches Angebot

Mike Segar / Reuters
Trump fragt Musiker Moby für Vereidigung an - und der macht ihm ein außergewöhnliches Angebot

Am 20. Januar wird Donald Trump als künftiger US-Präsident vereidigt - und natürlich, es war kaum anders zu erwarten, soll das mit einer pompösen Zeremonie gefeiert werden.

Natürlich darf da auch die musikalische Untermalung nicht fehlen. Seine Agentur fragte auch den Pop-Musiker und DJ Moby an. Erst bekommt sich der Musiker vor Lachen in einem Post auf dem Foto Netzwerk Instagram gar nicht mehr ein. Und schlägt Trump dann schließlich einen Deal vor: Er tritt während der Vereidigung auf, wenn Trump seinen Steuererklärung offenlegt.

Trump weigerte sich, seine Steuererklärung zu veröffentlichen

Im Wahlkampf hatte Trump sich geweigert, seine Steuern offen zu legen. Das ist bei US-Präsidentschaftskandidaten eigentlich Usus. Die demokratische Kandidatin Hillary Clinton hatte ihre Erklärung veröffentlicht.

Moby schrieb:

"Hahahahaha, ich wurde gerade von einer Booking Agentur angefragt, ob ich bei einem Vereidigungsball für #Trump auflegen will... Hahahahaha, warte, Hahahahaha, wirklich? Ich glaube, ich würde auf einem Vereidigungsball auflegen, wenn Trump als Bezahlung seine Steuererklärung veröffentlicht. Außerdem würde ich wahrscheinlich Remixe von Public Enemy und Stockhausen spielen, um die Republikaner zu unterhalten. Ich lache immer noch. Hahahaha. Also Trump, was denkst du, ich lege für dich auf und du veröffentlichst deine Steuererklärung?"

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png