ENTERTAINMENT
09/01/2017 08:33 CET | Aktualisiert 13/01/2017 16:10 CET

Deshalb geht Hanka Rackwitz trotz ihrer Krankheit ins "Dschungelcamp"

Hanka Rackwitz zieht mit Zwängen ins Dschungelcamp.
RTL
Hanka Rackwitz zieht mit Zwängen ins Dschungelcamp.

Es wird für sie vermutlich eine der größten Herausforderungen bislang: Hanka Rackwitz, Ex-Immobilienmaklerin aus der Vox-Sendung “mieten, kaufen, wohnen” leidet seit 20 Jahren unter Zwängen. Besonders vor Keimen und Berührungen hat die 47-Jährige Angst.

Doch gerade im Dschungel sind solche Berührungsängste ein Problem. Gewaschen wird sich in einem gemeinsamen Teich, das Plumpsklo teilen sich alle zwölf Bewohner.

Dass dieses “Toilettenloch” für sie die größte Herausforderung darstelle, verriet Rackwitz dem Magazin "Gala" bereits vor dem Abflug nach Australien.

Mehr zum Thema: "Dschungelcamp 2017" im Live-Stream: "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" online sehen - so geht's

Umso erstaunlicher, dass sie sich dem Abenteuer Dschungel überhaupt stellt. Doch darauf hat die TV-Makler im RTL-Interview eine pragmatische Antwort: “Meine Ängste sind jeden Tag bei mir und am stärksten, wenn ich alleine zuhause sitze und keine Ablenkung habe. Ob ich jetzt ängstlich daheim oder im Dschungel bin, ist dann letztlich auch egal.”

Rackwitz: "Ich gehe auf keinen Fall freiwillig!"

Einen richtigen Plan, wie sie die Prüfung Dschungel meistern soll, hat sie dennoch bisher nicht. “Ich weiß selbst noch nicht, wie ich das schaffen soll”, schreibt sie auf Facebook. “Aber ich werde es schaffen und auf keinen Fall freiwillig gehen!”

In jedem Fall sollte ihre Entscheidung ins "Dschungelcamp" zu gehen, vor dem Hintergrund ihrer Zwänge, mit Respekt gewürdigt werden. Bleibt ihr zu wünschen, dass sie die Herausforderungen im australischen Urwald gut meistern und am Abenteuer Dschungel wachsen wird.

Rackwitz ist sich jedenfalls sicher: “Ich werde eine Lösung finden, das schaffe ich immer!”

Auch auf HuffPost:

Hier ist der Beweis, dass RTL euch für dumm verkauft

(cho)