ENTERTAINMENT
09/01/2017 01:51 CET | Aktualisiert 12/01/2017 06:59 CET

Dieter Bohlen schmiss "DSDS"-Talent angeblich raus - wegen erschreckender Vergangenheit

Einer der aussichtsreichsten Kandidaten wird am nächsten Mittwoch bei "Deutschland sucht den Superstar" nicht mehr dabei sein. Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" wurde Alfons Kreischer aus Geisenfeld aus der Show geschmissen.

Der Grund: Kreischer hatte ein langes Vorstrafenregister verschwiegen. Darunter Raub, mehrmals Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung, Drogen und einiges mehr.

Nach dem Ticket für Dubai kam der "DSDS"-Rauswurf

Es sei schon immer sein Traum gewesen, einmal vor der Jury der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar“ zu singen, erzählte der 29-Jährige der "Bams".

In den vergangenen Jahren hatte er es mehrmals probiert. "Diesmal hatte ich es endlich geschafft, ich habe alles gegeben und sogar viermal ein Ja bekommen“, so Kreischer. Juror Dieter Bohlen überreichte ihm sogar die "Goldene CD“, das direkte Ticket für den Recall in Dubai.

Mehr zum Thema: "DSDS": Dieter Bohlen empört mit Macho-Pöbelei gegen Jury-Kollegin

"Ein paar Tage später bekam ich einen Anruf von der Produktionsfirma, dass ich mich dort noch einmal vorstellen sollte.“ Beim folgenden Gespräch schmiss Bohlen Kreischer angeblich persönlich raus. Aus gutem Grund – wie das Video oben zeigt.


Auch auf HuffPost:

Stephen Hawking nennt die größten Gefahren für die Menschheit

Traurige Nachricht bei "Schwiegertochter gesucht": Beates Mutter Irene ist gestorben

(sk)