NACHRICHTEN
08/01/2017 05:14 CET

CDU-Generalsekretär Tauber vergeicht FDP-Chef Lindner mit AfD-Mann Gauland

CDU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Peter Tauber hat FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner mit AfD-Vi­ze Alex­an­der Gau­land ver­gli­chen
Getty Images
CDU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Peter Tauber hat FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner mit AfD-Vi­ze Alex­an­der Gau­land ver­gli­chen

CDU-Ge­ne­ral­se­kre­tär Peter Tau­ber hat FDP-Chef Chris­ti­an Lind­ner mit AfD-Vi­ze Alex­an­der Gau­land ver­gli­chen. "Ich be­zweif­le, dass es Herr Lind­ner mit sei­nem jet­zi­gen Stil in den Bun­des­tag schafft", sagte Tau­ber der "Bild am Sonntag".

Lindners Auftreten erinnere ihn an den stellvertretenden AfD-Parteichef Alexander Gauland, betonte Tauber.

"Er redet teilweise wie Herr Gauland von der AfD. Der einzige Unterschied besteht darin, dass er statt eines abgewetzten Tweed-Sakkos einen überteuerten Maßanzug trägt."

Mehr zum Thema: Gauland im ZDF-"Morgenmagazin": Mit dieser Frage erwischte Dunja Hayali den AfD-Vize auf dem falschen Fuß

"Wehe du trennst den Müll nicht"

Der Hintergrund für den Vergleich war wohl Lindners Kritik an der Flüchtlings- und Sicherheitspolitik der Union beim traditionellen Dreikönigstreffen der Liberalen in Stuttgart.

In Bezug auf den Fall Anis Amri und den Terroranschlag in Berlin hatte Lindner einen spöttischen Vergleich gebraucht: "Wehe die Parkuhr ist abgelaufen, wehe du trennst den Müll nicht, wehe du baust auf Sylt eine Sandburg", sagte er, um dann hinzuzufügen: "Und auf der anderen Seite erfahren wir, dass ein Kerl mit 14 Identitäten in Deutschland Sozialleistungen ergaunert.“

"Dann wäre die FDP erledigt"

CDU-Generalsekretär Tauber warf Lindner im "BamS"-Interview außerdem ein überhebliches Auftreten vor, das ein erneutes Scheitern der Liberalen wie bei der Wahl 2013 provoziere.

"Der Grund, warum die FDP damals aus dem Bundestag geflogen ist, war nicht die CDU, sondern sie selbst", sagte Tauber. "Und mit seinem selbstherrlichen Auftreten tut Herr Lindner gerade alles dafür, dass sie es wieder nicht schafft. Dann wäre die FDP erledigt."

Tauber betonte bei aller Kritik an Lindner, dass er ein Scheitern der FDP bei der kommenden Bundestagswahl im Herbst bedauern würde. Neben SPD und Grünen kämen auch die Liberalen als Koalitionspartner in Frage. "Die FDP ist immer ein Partner für die Union", betonte Tauber.

In der letzten Umfrage kam die FDP auf fünf Prozent und hätte damit eine Chance, in den Bundestag zu kommen.

Mit Material der dpa

Auf auf HuffPost:

HuffPost-Live mit Henryk M. Broder: "Ich bewundere Erdogan"

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)