NACHRICHTEN
08/01/2017 09:48 CET

Kampf gegen Wohnungsnot: Mieterbund will leere Wohnungen zwangsbelegen

Der deutsche Mieterbund will leer stehende Wohnungen zwangsbelegen
ullstein bild via Getty Images
Der deutsche Mieterbund will leer stehende Wohnungen zwangsbelegen

  • Der deutsche Mieterbund will leer stehende Wohnungen zwangsbelegen, um gegen die Wohnungsnot anzukommen

  • In Berlin stehen laut Berechnungen des Mieterbunds rund 19.000 Wohnungen leer

Im Kampf gegen die Wohnungsnot hält der Deutsche Mieterbund Zwangsbelegungen von leer stehenden Wohnungen für ein probates Mittel. "Nach dem zweiten Weltkrieg hat man das massenhaft gemacht", sagte der Direktor des Mieterbunds, Lukas Siebenkotten, dem Berliner "Tagesspiegel".

In Deutschland steht derzeit rund ein Prozent der Wohnungen leer, in Berlin sind es nach Berechnungen des Mieterbunds rund 19.000.

Maren Kern, Chefin des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen, sagte dem "Tagesspiegel" im Sommer, 2015 seien 11.000 Wohnungen neu errichtet worden – 20.000 wären für den Bedarf in Berlin jedoch notwendig gewesen.

"Entwurf verschimmelt im Kanzleramt"

Mit Zwangsbelegungen leer stehender Wohnungen soll hier nachgeholfen werden. Auch bei der rot-rot-grünen Regierung in Berlin soll diese Möglichkeit in Erwägung erwogen werden, berichtet der "Tagesspiegel". Der Berliner Staatssekretär für Wohnen, Andrej Holm (Linke), denke über eine Zwangsbelegung von Wohnungen, auch im Luxussegment, nach.

Mieterbund-Chef Siebenkotten kritisierte die Union und die SPD, nötige Reformen als auch den von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) geplanten Schutz der Mieter vor teuren Modernisierungen zu blockieren. "Dieser Entwurf verschimmelt im Kanzleramt", sagte Siebenkotten.

Mehr zum Thema: Darum ist die Mietpreisbremse offenbar wirkungslos

Er rechnet in diesem Jahr mit erneuten Mietsteigerungen von durchschnittlich fünf Prozent in den Ballungszentren. Vor allem bei Neuvermietungen könnten die Preissprünge aber noch deutlich höher ausfallen, warnte er.

Auch auf HuffPost:

Ex-Manager verrät, wie Kunden an Discounter-Kassen betrogen werden

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)