LIFESTYLE
08/01/2017 10:04 CET | Aktualisiert 09/01/2017 02:50 CET

Mann betrügt seine Freundin – Tausende werden jetzt Zeuge ihrer Rache

Eine wütende Frau hat offenbar Laternenpfähle im britischen Warwick mit Plakaten beklebt, weil sie von ihrem Freund betrogen wurde, wie die britische Tageszeitung "The Mirror" berichtet (Aufnahmen im Video oben). Die Poster zeigen ein von einem Seil erhängtes Herz, auf dem der Name "Graham" steht. Darunter ist zu lesen:

"Wenn sie so gut im Bett ist, dann bleib dort. Mercedes Schlüssel im Kanal. Schlösser ausgetauscht. Kreditkarten überzogen. Frohes neues Jahr, Linda. Küsse."

Verschiedene Bewohner fotografierten die Plakate im Stadtzentrum und teilten die Fotos auf Facebook. Seitdem amüsieren sich Tausende Menschen im Netz über die Rache der Frau.

Manche kritisieren ihr Verhalten aber auch. So kommentierte beispielsweise der Nutzer Richard Consoli: "Das sind einfach zu viele Klischees. Wenn jemand deine Kreditkarten überzieht und deine Schlüssel in den Kanal wirft, ist das meiner Meinung nach keine sehr reife Art und Weise, mit Beziehungsproblemen umzugehen."

Andererseits: Jemanden zu betrügen, ist auch keine besonders reife Art und Weise, mit Beziehungsproblemen umzugehen.

Vermutlich hat Graham die bösartigen Plakate sogar noch ohne es zu wissen von seinem eigenen Geld bezahlt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

(sk)