LIFE
07/01/2017 06:58 CET | Aktualisiert 17/02/2017 05:16 CET

Mutter war entsetzt, als sie sah, was sich in der Müsli-Schale ihres Kindes befand

Eine Mutter war entsetzt, als sie sah, was sich in der Müsli-Schale ihres Kindes befand
Ashford Evans
Eine Mutter war entsetzt, als sie sah, was sich in der Müsli-Schale ihres Kindes befand

Eine Mutter war schockiert, als sie bemerkte, dass die wunderbar riechende Seife, die ihre Kinder benutzten, etwas ganz anderes war.

Die 36-jährige Ashford Evans aus South Carolina war gerade von einem langen Flug und einer zweistündigen Fahrt nach Hause zurückgekehrt. Ihre Familie lag bereits im Bett.

Als sie das Badezimmer betrat, roch sie etwas "Süßes und Zitroniges".

"Eine der Müsli-Schalen meiner Kinder stand auf der Ablage des Badezimmers mit etwas, das aussah, wie ein altes Stück Seife", schrieb sie auf ihrem Blog "Biscuits and Crazy". "Es roch richtig lecker. Aber ich konnte mich gar nicht daran erinnern, dass ich Zitronenseife gekauft hatte."

Ihr Sohn hatte den Gegenstand in der Toilette gefunden

Am nächsten Tag habe ihr eines ihrer Kinder gesagt, wie sehr es den Geruch der Seife liebe. Evans habe es daraufhin gefragt, woher sie die Seife hätten. Und ihr Kind sagte, ihr Bruder hätte sie nach dem Tae-Kwon-Do-Unterricht in der Jungen-Toilette gefunden.

Da verstand Evan endlich, worum es sich wirklich handelte. Es war gar keine Seife. Sondern ein WC-Stein.

"Ein Urin-Duft-Stein, auf den wahrscheinlich schon 1.000 kleine Jungen gepinkelt haben. Es gibt keine Worte, die beschreiben könnten, wie ich mich gefühlt habe", sagte Evans der britischen Huffington Post. "Alles, an was ich denken konnte, war, wie viele Oberflächen es in meinem Haus wohl bereits berührt hat. Mir wird schlecht bei diesen Gedanken."

Doch Beispiele aus der Vergangenheit zeigen: Nicht nur Kinder scheinen die Klosteine für Seife zu halten. Auch Erwachsenen kann das schon mal passieren:

Urinal Hand Washing Fail

Dieser Text erschien zuerst bei der Huffington Post UK

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(mf)