POLITIK
06/01/2017 10:14 CET

Trump legt im Streit um Grenzmauer zu Mexiko nach: "Sie werden noch dafür bezahlen"

Trump legt im Streit um Grenzmauer zu Mexiko nach: "Sie werden noch dafür bezahlen"
Reuters
Trump legt im Streit um Grenzmauer zu Mexiko nach: "Sie werden noch dafür bezahlen"

Der Streit um den vom designierten US-Präsidenten Donald Trump geplanten Bau einer Grenzmauer zu Mexiko geht in eine neue Runde.

Laut Medienberichten von CNN und "Politico" soll Trump von seinen Plänen abgerückt sein, die mexikanische Regierung für die entstehenden Kosten zu belangen.

Trump selbst dementierte auf Twitter umgehend: "Die unehrlichen Medien haben nicht berichtet, dass alles Geld, dass ausgegeben wird, um die Mauer zu bauen, später von Mexiko zurückgezahlt wird."

CNN hatte berichtet, der Kongress würde für die entstehenden Kosten aufkommen müssen. Republikaner im Repräsentantenhaus hätten diese Information von Mitgliedern aus Trumps Übergangsteam erhalten.

Trump will eine 2.000 Meilen lange Mauer von San Diego bis Brownsville am Golf von Mexiko errichten, um gegen illegale Einwanderer aus dem US-Nachbarstaat vorzugehen.

(ca)