ENTERTAINMENT
04/01/2017 04:09 CET | Aktualisiert 04/01/2017 14:55 CET

Shirin David ist "Deutschland sucht den Superstar"-Jurorin - das müsst ihr wissen

Shirin David ist die Neue in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar"
RTL / Stefan Gregorowius
Shirin David ist die Neue in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar"

  • Youtube-Star Shirin David ist die neue Jurorin bei "Deutschland sucht den Superstar"

  • Die 14. Staffel von "DSDS" startet am 4. Januar

  • Die wichtigsten Fakten von Shirin David auf einen Blick

Shririn David ist die Neue bei "Deutschland sucht den Superstar". Ab Mittwoch wird sie zusammen mit Dieter Bohlen, Michelle und H.P. Baxxter in der "DSDS"-Jury sitzen.

Nicht jeder wird sie vor dem Start der 14. Staffel der Casting-Show kennen. Daher haben wir für euch ein paar Fakten über die Youtuberin zusammengesucht.

Mehr zum Thema: So seht ihr "DSDS" im Live-Stream

1. Wer ist Shirin David?

Shririn David ist am 11. April 1995 in Hamburg geboren und hat sowohl litauische, als auch persische Wurzeln. Seitdem sie vier ist, erhält die heute 21-Jährige Musikunterricht. Als Teenager singt sie im Hamburger Mädchenchor, lässt sich an der Jugendopernakademie in Gesang, Schauspiel und Tanz ausbilden.

"Singen ist für mich die höchste Ausdrucksform von Gefühl. Dank meiner Ausbildungen kann ich hören, ob jemand mit der richtigen Technik arbeitet", sagte Shirin David zu RTL. Damit stellt sie auch klar: Auch wenn sie jung ist - sie hat das Wissen um "DSDS"-Jurorin zu sein.

Auch hat sie selbst bereits in das Musikgeschäft geschnuppert - obwohl sie vorwiegend als Youtuberin unterwegs ist. Im Jahr 2015 coverte sie nämlich mit dem R&B-Sänger Ado Kojo den Song "Du liebst mich nicht". Das Musikvideo wurde bis heute über 20 Millionen mal angeschaut.

Musikvideo "Du liebst mich nicht":

Passend zum Thema: "Hochzeit auf den ersten Blick": Romy verrät, wie es mit Rico und ihr weitergeht

2. Woher kennt man Shirin David?

Bereits zuvor arbeitete sich an ihrer Bekanntheit: Im Frühjahr 2014 hat sie ihren eigenen Youtube-Kanal namens "Shirin David" gegründet. Dort beschäftigt sie sich weniger mit Musik, sondern mehr mit Themen Lifestyle, Beauty und Comedy.

In sehr kurzer Zeit erreichte sie ein Millionenpublikum und wurde dafür mit dem "Golden Play Button" von YouTube ausgezeichnet.

Mittlerweile hat sie über 1,8 Millionen Abonnenten auf Youtube und im Schnitt schauen mindestens 1,5 Millionen Menschen ihre Videos an. Auch ihr Video zu "DSDS" ist nach einer Woche bereits über eine Million Mal abgerufen worden:

Und nicht nur auf der Videoplattform hat Shirin ihre Fans. Sie hat Anfang 2017 auf Instagram 3,1 Millionen Abonnenten und über 936.000 Follower auf Twitter.

💄 by me

Ein von Shirin David (@shirindavid) gepostetes Foto am

3. Was man sonst noch wissen sollte

Shirin David wurde nicht das erste Mal von "Deutschland sucht den Superstar" als Jurorin angefragt. Schon im Jahr 2015 wollte RTL die Youtuberin haben, damals lehnte sie dieses Angebot aber ab. Dieses Jahr fühlte Shirin sich dann für "DSDS" bereit und auch ihre Fans scheinen sie zu unterstützen.

Doch Shirin hat auch sehr viele Kritiker. Und mancher schreibt deutlich, was er davon hält, dass Shirin nun bei "Deutschland sucht den Superstar" in der Jury sitzt. "Ich bin wie immer unterwältigt."

Auch ihr Aussehen sorgt immer wieder für Gesprächsstoff: Und das liegt nicht nur daran, dass Shirin zunehmend mehr Make-Up nutzt oder ihr Lächeln für manche zu starr wirkt, wie das Magazin "Gala" schreibt.

Shirin legte sich für ihre Schönheit unter's Messer - und dabei ist sie gerade erst 21 Jahre alt. So hat sie sich die Brüste operieren lassen, da sie jahrelang Komplexe wegen ihrer Oberweite gehabt habe, erklärte sie gegenüber dem digitalen Jugendmagazin "Celepedia".

Auch mit ihren Lippen war sie wohl mal unzufrieden: "Hab mal zu viel experimentiert und einen harten Unfall gehabt. Danach habe ich das Zeug wieder auflösen lassen."

Mehr zum Thema: Die Lombardis im Dschungel? Jetzt spricht Moderatorin Sonja Zietlow

Auch auf HuffPost:

Hier ist der Beweis, dass RTL euch für dumm verkauft

(cho)