NACHRICHTEN
04/01/2017 16:37 CET | Aktualisiert 04/01/2017 16:41 CET

Nastassja Kinski sagt Dschungelcamp ab - und ihre Nachfolgerin steht schon fest

Das diesjährige Dschungelcamp hat noch gar nicht angefangen, schon gibt es die erste Überraschung: Nastassja Kinski hat ihre Teilnahme an der TV-Show abgesagt. Das berichtet die "Bild" am Mittwoch.

Die Schauspielerin wäre damit die erste Kandidatin, die noch vor Beginn von "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" einen Rückzieher gemacht hat.

Über die Gründe kann bislang nur spekuliert werden, möglicherweise schreckte Kinski vor den Prüfungen im Camp zurück. Sicher ist: Für sie wird die Absage in jedem Fall teuer. Denn der verantwortliche Sender RTL hat sich abgesichert und sieht für Rückzieher Vertragsstrafen von bis zu 50.000 Euro vor.

Allerdings stehe bereits fest, wer für die Tochter von Klaus Kinski nachrückt - das seht ihr im obigen Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png