NACHRICHTEN
03/01/2017 09:12 CET

"Wir haben euch da etwas gekauft": So klären die Geissens ihre Kinder über's Kiffen auf

Screenshot/RTL2
Robert möchte seine Kinder aufklären

Am Montagabend bot Robert Geiss den Zuschauern der RTL2-Sendung "Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie" einen besonderen Einblick in seine Erziehungsmethoden.

Denn auf der Tagesordnung stand die Aufklärung über Drogen und ihre Wirkung.

Die Geissens auf Jamaika

Seine beiden Töchter, 12 und 13 Jahre alt, wüssten schon, was Drogen und speziell Marihuana seien, sagte Robert vor der Aufklärungsstunde. Den Urlaub der Familie auf der Karibikinsel Jamaika nahm er wohl als Anlass, die beiden über die Gefahren des Graskonsums aufzuklären.

Schließlich war Jamaika die Heimat der Musiklegende und des bekennenden Kiffers Bob Marley.

"Jetzt machen wir einen Moment Schule, Papa muss euch über etwas aufklären", sagte er zur Einleitung, als die ganze Familie abends am Tisch versammelt war. "Also, wir haben euch etwas gekauft. Um euch zu demonstrieren, was Gras ist." Aus einer Plastiktüte holte er zunächst eine getrocknete Marihuana-Pflanze und ließ seine Kinder daran riechen.

Wenn man die Pflanze in eine Zigarette drehen und dann rauchen würde, würde man vom Qualm high werden, erklärte Robert. "Und high ist dasselbe, als wenn du zu viel Alkohol trinkst. Dann wirst du verrückt und fällst unter Umständen vor ein Auto oder einen Bus oder springst vom Hochhaus. Und deshalb sollte man das nie nehmen!"

Erstrebenswert klang dieser Zustand für die beiden Töchter also sicher nicht. Als Robert dann einen Joint hervorholte und diesen anzündete, hatte der präventive Anschauungsunterricht vollen Erfolg.

Mehr zum Thema: Bericht enthüllt: So viel lässt RTL2 sich das Luxusleben der Familie kosten

"Kinder, kauft so einen Scheiß nicht"

Die beiden Kinder rochen an dem Joint und zogen schnell den Kopf zurück. Der Geruch gefiel ihnen gar nicht. Robert betonte noch einmal: Sollte jemand in ihrem Wohnort Moncao versuchen, den beiden Töchtern Gras zu verkaufen, sollten sie "so einen Scheiß" nicht kaufen.

Gezogen hat an dem Joint übrigens niemand. Es blieb bei der Demonstration, wie Gras riecht.

Roberts Ehefrau Carmen war zufrieden: "Die Kinder fanden die Demonstration jetzt wahrscheinlich mega", meinte sie. "Aber ich glaube, die würden das niemals anfassen."

Auch auf HuffPost:

Pikante Geheimnisse: Aus diesem Grund kifft Jennifer Lawrence vor einem ihrer größten Auftritte

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lm)