NACHRICHTEN
01/01/2017 07:28 CET | Aktualisiert 01/01/2017 07:50 CET

Dieses umstrittene Bild von Donald Trump zeigt eine hässliche Wahrheit über unsere Gesellschaft

Paul Needham
Ein Foto zeigt ein Plakat mit dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump vor einer Szenerie der Armut in Mumbai.

Es ist ein so ergreifendes und symbolisches Foto, dass man schnell glauben könnte, es handele sich um einen Fake:

trump

(Quelle: Paul Needham)

Wer glaubt, das Bild ist eine Fälschung, ist zumindest nicht alleine: Auf den Online-Portalen "Reddit" und "Snopes" wurde das Bild als eine Fälschung abgetan, als es im Internet viral ging.

Und dennoch: Es ist ein echtes Foto von einer echten Plakatwand, die den künftigen US-Präsidenten Donald Trump zeigt und die für den Trump Tower in der indischen Metropole Mumbai wirbt, während obdachlose Kinder vor dem Plakat auf der Straße schlafen.

"Es gibt nur einen Lebensstil“, heißt es auf dem Plakat, das einen übergroßen Trump zeigt, der von einem vergoldeten Raum auf eine Szenerie der Armut herab lächelt. "Den Trump-Stil".

"Weder manipuliert, noch bearbeitet"

Außer dem Zuschneiden der Größe des Bildes und einer möglichen Optimierung des Kontrastes, versicherte der Photograph Paul Needham der Huffington Post: "Das Bild ist weder manipuliert, noch in irgendeiner Weise bearbeitet."

Needham ist der Mitbegründer von "SimpaNetworks“, einer Firma, die Bauern und kleinen Geschäften im ländlichen Indien hilft, Solaranlagen zu installieren. Er sagte, er sei auf die Szene gestoßen als er durch Mumbai fuhr, um Investoren zu treffen.

"Ich schoss das Foto wegen der krassen Gegenüberstellung des Trump-Plakats und der Armut und Obdachlosigkeit direkt darunter“, erklärte Needham. "Der Text auf der Werbetafel schien mir besonders naiv und beleidigend."

Needham teilte das Foto kurz nachdem er es im August 2014 geschossen hatte und postete es noch einmal am 17. Dezember 2016, woraufhin es dann viral ging.

"Ich sah wie Trump über den Obdachlosen emporragte"

"Die Wirtschaft kann nachhaltigen sozialen Wert schaffen, wenn es richtig gemacht wird“, sagte Needham. "Ich sah wie Trump über den Obdachlosen emporragte, wie die Kinder mit Pappe auf der Straße lagen. Ich wurde daran erinnert, wie schmerzhaft ausschließend und unfair unser Wirtschaftssystem sein kann."

Neben der symbolischen Wirkung des Fotos selbst sind auch die Reaktionen im Internet einen genaueren Blick wert.

trump

(Das Originalbild von Paul Needham)

"Die Reddit Community hat sich aktiv mit dem Foto beschäftigt und es herrschte eine fast einstimmige Überzeugung, dass das Bild eine Fälschung sei", berichtet Needham. "Jeder, der die Reddit-Unterhaltungen liest, beugt sich wahrscheinlich dem technischen Wissen und vermutet einen tieferen Einblick in diese Angelegenheiten. Aber sie lagen alle falsch, das Foto ist echt und die Geeks vertraten nur eine Meinung ohne Grundlage für ihre nachdrücklichen Behauptungen."

"Obdachlose müssen nicht in die Bilder gephotoshopt werden"

Die Fact-checking Webseite "Snopes" hielt das Foto zunächst auch für eine Fälschung und spekulierte, ob die obdachlosen Kinder nachträglich in das Bild eingearbeitet wurden. "Snopes" hat sich mittlerweile korrigiert.

"Wem können wir vertrauen?", fragt Needham rhetorisch und fügte hinzu, dass "Snopes" sehr schnell darin war, den Fehler zuzugeben. "Ich bin 'Snopes' dankbar für ihren unermüdlichen Einsatz, Fake News und Gerüchte zu entlarven“, sagte er.

"Es wurde angenommen, dass die Armut in das Bild gephotoshopt wurde“, sagte Needham, „besucht einfach mal Mumbai und schießt ein Foto in den Straßen. Die Obdachlosen müssen nicht in die Bilder gephotoshopt werden. Sie sind überall für alle sichtbar.“

Dieser Artikel erschien zuerst in der World Post und wurde von Jan Borner aus dem Englischen übersetzt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Jedes Jahr werden nach Schätzung von Experten in Deutschland bis zu 200.000 Kinder bis 14 Jahren Opfer sexueller Gewalt. Weil die seelische Not und das körperliche Leid ihr Leben zerstören kann, bietet der Verein Dunkelziffer im Großraum Hamburg Kinder- und Musiktherapie an, um bei der Verarbeitung der traumatischen Erlebnisse zu helfen.

Sorge mit Deiner Spende dafür, dass die kleinen Mädchen und Jungen weiterhin kostenfrei betreut werden können.

Unterstütze das Projekt jetzt und spende auf betterplace.org.

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(ben)