NACHRICHTEN
01/01/2017 07:06 CET | Aktualisiert 01/01/2017 07:08 CET

Nach Anschlag in Istanbul: So rechnet Carmen Geiss mit den Terroristen ab

Die türkische Millionenstadt Istanbul ist erneut Ziel eines Anschlags mit Dutzenden Toten geworden.

In der Silvesternacht drang mindestens ein bewaffneter Angreifer in den bekannten Club "Reina" ein, schoss um sich und richtete ein Blutbad unter den Feiernden an. Mindestens 39 Menschen wurden laut Innenministerium getötet, darunter mindestens 15 Ausländer. Deren Nationalität blieb zunächst unklar.

Geiss: "Hoffentlich bekommt man diese Schweine!!!"

Neben vielen Politikern wie der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin kommt eine Verurteilung des Anschlags von der deutschen Prominenten Carmen Geiss.

Sie war laut einem Facebook-Post, den sie am frühen Sonntagmorgen schrieb, mehrere Male in dem Istanbuler Club "Reina" zu Gast. Geiss bezeichnet die Attentäter als "Schweine".

Geiss schreibt in dem Post: "Neiiiiiiiinnnnnnnnn warum !!!!!! Es ist so schlimm,das heute zu hören!!! Hoffentlich bekommt man diese Schweine!!! Wir selbst haben den Club immer besucht, als wir in Istanbul waren. Wir trauen um die Opfer und mit den Angehörigen!! Es ist so traurig!!"

Die Nachrichtenagentur DHA hatte in der Nacht gemeldet, zwei als Weihnachtsmänner verkleidete Terroristen seien in den Club eingedrungen und hätten das Feuer mit automatischen Waffen eröffnet. Über den Hintergrund des Anschlags ist bisher nichts bekannt. Mindestens ein Täter soll sich auf der Flucht befinden.

istanbul

(Zerstörter Club "Reina" in Istanbul. Quelle: Getty)

Mehr zum Thema: Terroranschlag in Istanbul: "Ich musste mehrere Leichen von mir herunterheben"

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png