LIFE
31/12/2016 10:33 CET | Aktualisiert 31/12/2016 10:46 CET

"Jahr des Chaos?"Ausgerechnet in der Silvesternacht taucht dieser Komet am Himmel auf

Wenn ihr in der Silvesternacht in den Himmel schaut, könntet ihr neben Raketen, noch ein anderes Licht wahrnehmen. Das eines Kometen ganz in der Nähe des Mondes. Das kündigte das Jet Propulsion Laboratorym, das in Kalifornien Satelliten und Raumsonden für die Nasa baut, in einem Instagram-Post an.

Es soll sich dabei um einen periodischen Kometen handeln, der im inneren Sonnensystem alle fünf Jahre auftaucht. Zum ersten Mal wurde er im Jahre 1948 entdeckt. In der Silvesternacht soll er besonders von Amerika aus mit einem Fernglas zu sehen sein.

Am 11. Februar dann wird erwartet, dass der Komet an der Erde vorbeirast – auf einer Distanz von rund 33 Mondentfernungen.

Verschwörungstheoretiker sind bereits außer sich. Der amerikanische Pastor Paul Begley, der bei Youtube wilde Theorien verbreitet, erklärte in einem neuen Video: „Ist das ein prophetisches Zeichen? Möglich.“

Ihm zufolge könnte der Komet auf die Apokalypse hindeuten. „Das müssen wir sehr ernstnehmen“, sagte Begley.

Er wäre eigentlich nicht so besorgt, hätte ihm der Herr nicht sein Wort gegeben, "das 2017 ein absolutes Jahr des Chaos wird.“

Die Nasa ist über den Kometen weniger besorgt. Sie rät den Amerikanern bei Instagram: „Sagt im kosmischen Stil ‚Leb wohl!’ zu 2016, indem ihr den Neujahrskometen bewundert.“