ENTERTAINMENT
31/12/2016 06:15 CET | Aktualisiert 31/12/2016 09:20 CET

"5 gegen Jauch": SPD-Abgeordneter soll als Telefonjoker helfen – und scheitert ausgerechnet an Politikfrage

Am Freitagabend traten in der RTL-Sendung "5 gegen Jauch" wieder 5 Promis gegen den TV-Moderator an. Im Mittelpunkt stand allerdings auch jemand, der nicht im Studio war: ein SPD-Bundestagsabgeordneter am Telefon, der nicht den glücklichsten Tag erwischte.

Und das ging so: Bei einer politischen Frage wussten die Prominenten nicht weiter, sie wählten den Telefonjoker. Aber nicht die Promis selbst wählen in dieser Show den Joker aus – sie fragen die Studiogäste, ob die jemanden kennen, den man anrufen könne.

Es meldete sich schließlich Zuschauer Markus, dessen Chef nach eigener Aussage für die SPD im Bundestag sitzt. Und jener Chef musste dann diese Frage beantworten:

Welche Partei trat bei der letzten Bundestagswahl in allen 16 Bundesländern an?

Aus Jauchs Sicht eine "Fünf-Euro-Frage", also sehr simpel zu beantworten. Für die Promis aber nicht – und auch nicht für den Abgeordneten.

Wer war der SPD-Politiker am Telefon?

"Ganz klar die Nichtwähler", antwortete der. Richtige Antwort wäre aber die Linke gewesen.

Auf Twitter war die falsche Antwort sofort ein Thema. Ein Politiker müsse sowas doch wissen, war der Tenor.

Zuschauer Markus, der seinen Chef als Joker empfohlen hatte, urteilte nur: "Der bringt mich um."

Wer der Mann am Telefon war, war in der Sendung nicht eindeutig zu verstehen - aber wir haben es herausgefunden. Erfreut war er nicht über unseren Anruf. Die Antwort gibt's im Video oben.


Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png