LIFE
27/12/2016 07:12 CET | Aktualisiert 27/12/2016 07:19 CET

Diese 10 Dinge sollten Ehemänner 2017 besser machen - sagen Ex-Männer

iStock

Wenn Erfahrung der beste Lehrer ist, dann gibt es keinen besseren Menschen, der Männern Ratschläge für eine gute Ehe geben kann, als jemand, der eine Scheidung hinter sich hat.

Wir haben geschiedene Männer gebeten, die Vorsätze mit uns zu teilen, die sich verheiratete Männer für das Jahr 2017 ihrer Meinung nach vornehmen sollten. Hier sind sie:

1. Geh Konfrontationen nicht aus dem Weg.

"Ich spreche nicht von Konfrontationen, wie man sie bei Martha und George in dem Stück 'Wer hat Angst vor Virginia Woolf?' von Edward Albee erlebt. Ich spreche von einem guten Streit, der manchmal auch der Seele gut tut.

Meine Ex-Frau und ich haben uns nie gestritten und manche würden das vielleicht als vorbildlich bezeichnen, aber das ist es nicht. Zwei Menschen, die zusammen leben, tagein, tagaus - irgendwann kommt einfach der Punkt, an dem einen manche Dinge am Partner nerven.

Aber ein guter Streit bereinigt die Luft und lässt die Spinnweben, die an der Beziehung haften, verschwinden. Es folgt ein Neustart. Als meine Ex-Frau und ich endlich anfingen, uns zu streiten, gab es bereits so viele ungelöste Konflikte, dass wir gar keine Chance hatten. Jeden Streit, den ihr nicht austragt, werdet ihr verlieren." – Al DeLuise, Blogger bei Conflict and Scotch

2. Aber gib nach, wenn es nötig ist.

"Ein Streit in einer Ehe ist so selbstverständlich, wie ein Furz-Witz in einem Adam-Sandler-Film. Es ist wichtig, sich mitten in einem Streit auch vor Augen zu führen, dass Versöhnung wichtiger ist als Recht zu behalten.

Wenn du den Menschen, mit dem du zusammen bist, liebst, dann ist es das größte Geschenk, diesen Menschen auch einmal gewinnen zu lassen. Denn nicht selten ist es so, dass du gar nicht so richtig liegst, wie du glaubst." – Craig Tomashoff, Autor/Produzent von The Can’t-idates: Running for President When Nobody Knows Your Name

3. Versuch, deiner Liebsten öfter eine Freude zu machen.


"Frag deine Frau doch mal, welche Dinge in eurer Ehe sie besonders glücklich machen. Wie auch immer ihre Antwort lautet – mach es. Wenn sie zögert oder gar nicht antwortet, dann frag sie, welche Seiten an dir sie unglücklich machen.

Vielleicht sind das gleich eine ganze Reihe von Dingen und du gehst sofort in die Verteidigung über. Vielleicht fühlst du dich verletzt, auch wenn du es nicht zugibst. Vielleicht siehst du das ganz anders.

Sie liegt falsch, das ist unfair und unlogisch. Ganz egal. Was auch immer sie sagt – glaube ihr. Und dann arbeitet gemeinsam daran, dass diese Dinge so schnell nicht wieder zur Sprache kommen müssen." – Matthew Fray, Blogger bei Must Be This Tall To Ride

4. Zeig deiner Frau, wie viel sie dir bedeutet.

"Zeig deiner Frau, wie glücklich du mit ihr bist – bei kleinen wie auch großen Dingen. Wenn sie das Abendessen zubereitet, dann bedank dich. Wenn sie sich um die Kinder kümmert, dann zeig ihr, dass du es zu schätzen weißt. Warte nicht erst, bis sie dir ihre Wertschätzung entgegenbringt, bevor du ihr deine Achtung zeigst." Elliott Katz, Autor von Being the Strong Man A Woman Wants: Timeless Wisdom On Being A Man

5. Ganz profan: Reiß dich zusammen.

"Missgeschicke passieren, aber bei aller Liebe: Bitte furze nicht, wenn deine Frau in der Nähe ist." - Bill Flanigan, Autor und Lehrer

6. Es sind die kleinen Dinge, die zählen.


"All die kleinen Nachrichten, Blumen, Karten oder ihre Lieblingspralinen, die du ihr einfach so mitbringst – diese Gesten sind nie überholt. Das zeigt ihr, wieviel sie dir bedeutet. Es müssen nicht immer genau geplante Dates sein, die kleinen Dinge erzielen meist die größte Wirkung.

Oft vergessen Männer, eine Frau zu erobern, wenn sie erstmal in einer Beziehung sind. Ein Kuss auf die Stirn, eine Textnachricht am Morgen oder ein Spaziergang im Park: Das sind die Dinge, die sie immer wieder zu dir zurückkommen lassen. Lass dieses Feuer nicht erlöschen und setz deine Frau in deinem Leben immer an die erste Stelle." – Anthony D’Ambrosio, Autor

7. Zeig Interesse an ihren Hobbies.

Die meisten kommen mit jemandem zusammen, der ähnliche Interessen hat wie er selbst. Wenn du dann aber verheiratet bist, schlägt das oft ins Gegenteil um. Es ist leicht, immer mehr Dinge zu finden, in denen ihr euch unterscheidet.

Aber das ist der direkte Weg in die möblierte Einzimmerwohnung und ein Leben alleine. Wenn du ihre Vorliebe für Antiquitäten und Bridget Jones-Filme als Single akzeptiert hast, dann ist es wichtig, ihre Interessen jetzt nicht nur zu tolerieren, sondern sich auch für sie zu begeistern. Finde einen Weg, wie du die Dinge, die ihr Spaß machen, auch genießen kannst." – Craig Tomashoff

8. Mach ihr häufiger Komplimente.

"Sag deiner Frau, dass du ihr neues Outfit toll findest oder dir das Abendessen besonders gut geschmeckt hat. Jeden Tag gibt es Gelegenheiten dafür, ihr etwas Liebes zu sagen. Denk daran: Wenn du es nicht tust, dann macht es vielleicht ein anderer!" – Bill Flanigan

9. Geh besonnen mit deinem Geld um.


"Finanzieller Stress kann in einer Ehe die größten Probleme zutage fördern oder sie noch weiter verschlimmern." – Elliott Katz

10. Erkenne an, was deine Frau über den Zustand eurer Ehe sagt.

"Was deine Frau über eure Ehe denkt, ist wahr und echt und wichtig. Und wenn du das anders siehst, dann ändert das ihre Meinung trotzdem nicht. Versuche, die Sichtweise deiner Frau auf eure Ehe und auch auf dich zu verstehen und arbeite an den wichtigen Punkten.“ – Matthew Fray

Dieser Artikel erschien zuerst in der Huffington Post USA und wurde von Cornelia Lüttmann aus dem Englischen übersetzt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lk)