LIFE
27/12/2016 08:55 CET | Aktualisiert 27/12/2016 09:32 CET

Diese 3 erstaunlichen Effekte hat es, wenn ihr jeden Morgen um 7 Uhr eine Grapefruit esst

iStock

2016-11-07-1478537268-8468889-865FF2224D9940D697EC4089C474FAEE6.png

Dieser Artikel erschien zuerst bei freundin.de

Startet euren Tag mit einer Grapefruit! Wieso? Wir verraten euch gleich drei gute Gründe:

1. Ihr werdet schneller wach

Laut der National Sleep Foundation hilft der Geruch der Zitrusfrucht dabei, den Prozess des Wachwerdens zu beschleunigen.

2. Ihr seid glücklicher

Zusätzlich wurde herausgefunden, dass der Körper von einer Grapefruit dabei unterstützt wird, das Glückshormon Serotonin zu bilden, wodurch der Tag mit guter Laune eingeleitet wird.

3. Ihr verliert schneller Gewicht

Ein dritter, auch nicht zu verachtender Effekt: Die Grapefruit hilft beim Abnehmen, wie eine Studie aus dem Journal "Metabolism" bestätigt. Esst eine halbe Stunde vor der eigentlichen Mahlzeit eine halbe Grapefruit, so werdet ihr euer Bauchfett und den Cholesterinspiegel nachhaltig reduzieren.

Der in der Grapefruit enthaltene unverdauliche Ballaststoff Pektin fördert die Verdauung und beschleunigt durch ein Aufquellen im Magen den Sättigungsprozess. So esst ihr automatisch weniger.

Außerdem hilft der hohe Gehalt an Kalium dabei, überschüssige Giftstoffe aus dem Körper zu schleusen – so verliert man durch den Entwässerungsprozess zusätzlich das ein oder andere Kilo.

grapefruit

Credit: iStock

Achtung vor Nebenwirkungen

Trotz dieser positiven Eigenschaften solltet ihr beim Verzehr von Grapefruit aufpassen, da einige Inhaltsstoffe der Frucht die Wirkung von Medikamenten wie beispielsweise Betablocker und Antibiotika und dieses Verhütungsmittels schwächen oder wirkungslos machen. Wenn ihr unsicher seid, wendet euch an euren Arzt.

Diese Artikel von freundin.de könnten euch auch interessieren:

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(lk)