NACHRICHTEN
25/12/2016 10:12 CET | Aktualisiert 25/12/2016 10:14 CET

Mann findet Rucksack und intime Aufzeichnungen von Stalker - in der eigenen Wohnung

Wer ohnehin Angst hat, allein zuhause zu sein, sollte jetzt nicht weiterlesen. Denn: Was der Imgur-Nutzer Ashontez berichtet, klingt nach feinstem Horrorfilm-Stoff.

Ihm seien zunächst kleine Änderungen in seiner Wohnung aufgefallen. "Die Lichter waren an, obwohl ich schwören könnte, dass ich sie ausgemacht hatte, Essen verschwand", schreibt er auf der Bilderhosting-Website.

Eines nachts um 3 Uhr habe er gehört, wie jemand versuchte, mit einem Schlüssel die Tür zu öffnen. Er sei an die Tür gerannt, habe sie geöffnet - aber dort sei niemand mehr gewesen.

Kurze Zeit später habe er dann seinen Christbaum aufstellen wollen, den er in einer kleinen Kammer verstaut habe. Bei dieser Gelegenheit sei ihm ein fremder Rucksack aufgefallen, der hinter der Tanne lag.

Was er darin fand, seht ihr im Video oben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(mf)