NACHRICHTEN
23/12/2016 08:27 CET | Aktualisiert 24/12/2017 06:12 CET

Lina Larissa Strahl: Das hat ihr "Harry Potter" eingebrockt

Hanna Boussouar ©Disney
Lina Larissa Strahl leiht Titelheldin Vaiana ihre Stimme

Lina Larissa Strahl (19) hat mit den "Bibi & Tina"-Filmen von Regisseur Detlev Buck (54) bereits reichlich Erfahrung vor der Kamera gesammelt. Seit 22. Dezember ist sie zum ersten Mal im Kino nur zu hören, denn sie leiht der Titelheldin des neuen Disney-Animationsfilms "Vaiana" ihre Stimme. Was sie mit der Figur gemein hat, welchen niedlichen Gefährten von Vaiana sie selbst gerne an ihrer Seite hätte und warum "Harry Potter" Mitschuld an ihrer Angst vor bestimmten Gewässern hat, erzählt sie im Interview mit spot on news.

Frau Strahl, Sie sind durch "Bibi & Tina" bereits ein Profi vor der Kamera. Wie war es für "Vaiana" das erste Mal als Synchronsprecherin tätig zu sein?

Wie Lina Larissa Strahl und Andreas Bourani auf einer einsamen Insel überleben würden, erzählen Sie in diesem Clipfish-Video

Lina Larissa Strahl: Super! Ich fand es total toll, es ist ein super Film und ließ sich ganz prima synchronsprechen. Es gibt natürlich auch schwierige Szenen, wenn viel Action gezeigt wird, aber alles in allem hätte ich mir keinen besseren Film als Einstieg als Synchronsprecherin vorstellen können.

Haben Sie sich anders vorbereitet als auf Ihre Rollen vor der Kamera?

Lina Larissa Strahl: Ich hatte ehrlich gesagt nicht wirklich Zeit mich vorzubereiten. Das Ganze wurde kurz nach meiner Album-Tour und noch während des Drehs zu "Bibi & Tina" aufgenommen. Da blieb schlichtweg keine Zeit. Aber es hat super geklappt, alle waren zufrieden und dann lief das.

Können Sie sich erinnern, was der erste Disney-Film war, den Sie gesehen haben?

Lina Larissa Strahl: Wahrscheinlich war es "Das Dschungelbuch" oder "Arielle, die Meerjungfrau". Aber am besten erinnere ich mich an "Findet Nemo".

Haben Sie einen Lieblings-Animationsfilm?

Lina Larissa Strahl: "Findet Nemo" mag ich sehr, "Findet Dorie" ebenfalls. Ich stehe aber auch auf "Rapunzel - Neu verföhnt" oder "Alles steht Kopf". Mein neuer Disney-Lieblingsfilm ist natürlich "Vaiana".

Vaiana ist sehr selbstbewusst und hat einen eisernen Willen. Ist das etwas, mit dem Sie sich identifizieren können?

Lina Larissa Strahl: Ich glaube schon, dass ich auch willensstark und selbstbewusst bin. Mir fehlt es allerdings an ein paar Ecken und Kanten, da ist mir Vaiana voraus. Sie ist sehr mutig, manchmal geht sie aber ein hohes Risiko ein. In solchen Situationen würde ich mehr abwägen und würde die Konsequenzen als zu gefährlich einstufen. Sie macht es einfach auf Teufel komm' raus.

Sie sind also nicht so risikofreudig?

Lina Larissa Strahl: Nein, ich überdenke alles viel zu viel.

Vaiana liebt ihre Familie über alles. Wie wichtig ist Ihnen die Familie?

Lina Larissa Strahl: Sehr wichtig. Ich denke, Familie und Freunde sind das Wichtigste im Leben. Ich stelle mein Privatleben auch immer über das Business. Natürlich muss ich Kompromisse eingehen, und ich kann auch nicht immer alles regeln, aber ich versuche alles so gut wie möglich unter einen Hut zu bekommen.

Wie bleiben Sie mit Ihrer Familie in Kontakt, wenn Sie lange weg sind?

Lina Larissa Strahl: Wir telefonieren abends immer. Und über den Tag verteilt klassisch via WhatsApp, da kann man auch Bilder schicken.

Vaiana ist stark mit dem Ozean verbunden. Sind Sie auch so eine Wasserratte?

Lina Larissa Strahl: Ich bin eine ziemliche Wasserratte. Ich kann gut schwimmen und war früher gerne schnorcheln in Kroatien, Frankreich oder Italien. Ich mag nur keine Seen, Flüsse oder Kanäle.

Können Sie das kurz erklären?

Lina Larissa Strahl: Seen, Flüsse und Kanäle haben für mich etwas Unheimliches. Wenn etwas künstlich angelegt ist, mag ich das überhaupt nicht. In Flüssen behagt mir die Strömung nicht und in Seen die Tiefe, die Algen, das Schwarze, das Dunkle. Ganz schlimm sind aber Staudämme. Vielleicht ist auch "Harry Potter" daran schuld. In einem Teil kommt dieser gruselige See vor...

Würden Sie trotzdem Tauchen ausprobieren?

Lina Larissa Strahl: Klar, aber nur an sicheren Stellen und mit super ausgebildeten Leuten, denn ich würde es nach wie vor gruselig finden. Aber ich interessiere mich sehr für die Unterwasserwelt und würde es gerne mal ausprobieren.

Vaiana hat zwei lustige Gefährten, Pua und Heihei, haben Sie Haustiere?

Lina Larissa Strahl: Nein, ich habe leider eine Allergie gegen Tierhaare. Pua finde ich aber super süß. Ich möchte nun unbedingt ein Hausschwein.

"Vaiana" kommt rechtzeitig zu Weihnachten in die Kinos. Gibt es Filme, die Sie traditionell Weihnachten ansehen?

Lina Larissa Strahl: Nein, ehrlich gesagt nicht. Ich habe auch erst vor zwei Jahren herausgefunden, dass es den Film "Der Grinch" gibt und jeder den Weihnachten anschaut, nur ich nicht.

Haben Sie ein Fazit für das Jahr 2016?

Lina Larissa Strahl: Es war definitiv ein aufregendes, anstrengendes und tolles Jahr, an dem ich ziemlich gewachsen bin und auch noch wachsen werde.