POLITIK
21/12/2016 01:46 CET | Aktualisiert 21/12/2016 01:47 CET

"Ich bin Muslim, kein Terrorist": So reagieren Berliner Muslime auf den Terror

Berliner Muslime setzten gestern ein Zeichen gegen den Terror
DPA
Berliner Muslime setzten gestern ein Zeichen gegen den Terror

Nach dem Terrorangriff auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitschscheidsplatz haben gestern Muslime am Tatort gegen den Terror demonstriert.

Viele Anhänger der Ahmadiyya-Gemeinde, die sich als Reformbewegung des Islams versteht, versammelten sich. Mit Schildern wie "Ich bin Muslim, kein Terrorist" wehrten sie sich gegen einen Missbrauch des Korans für politische Gewalt.

Während im Inneren der Gedächtniskirche der Trauergottesdienst stattfand, bildete sich draußen eine Menschenkette. Mehrere Teilnehmer einer Kundgebung trugen T-Shirts mit der Aufschrift "Muslime für Frieden". Über Twitter riefen sie unter dem Hashtag #muslimegegenterror zum friedlichen Dialog auf.

Mehr zum Anschlag in Berlin:

Auch auf HuffPost:

Das war die 80 Meter lange Todesroute des Lkw-Fahrers