POLITIK
22/12/2016 00:58 CET | Aktualisiert 22/12/2016 03:34 CET

Pegida-Maulwurf bei der Polizei? Bachmann twittert interne Infos über Berlin-Attentäter

Ein Tweet von Pegida-Gründer Lutz Bachmann sorgt derzeit für Verwirrung. Bachmann soll kurze Zeit nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gepostet haben: "Interne Infos aus Berliner Polizeiführung: Täter tunesischer Moslem."

Weil der Generalbundesanwalt die Ermittlungen übernehme, spreche das für die Echtheit, so Bachmann. Zum Zeitpunkt seines Beitrags lag der Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz gerade einmal zwei Stunden zurück.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Polizei allerdings einen Pakistani festgenommen, der als Verdächtiger vernommen wurde. Der Verdächtige stritt die Tat ab und kam am Dienstag frei.

Erst zwei Tage nach dem Anschlag wurde bekannt, dass die Polizei Duldungspapiere des mutmaßlichen Täters im Fußraum des Lastwagens gefunden hatte. Diese Beweismittel haben letztendlich auch zur Fahndung nach dem 24 Jahren alten Tunesier Anis Amri geführt. Hat Bachmann also einen Maulwurf bei der Polizei?

Pegida-Gründer Bachmann schreibt nun auf Twitter: "Da stimmte meine Info von einer Stunde nach dem Anschlag wohl doch? Polizei sucht nun doch Tunesier."

Mehr zum Anschlag in Berlin:

Auch auf HuffPost:

N24 berichtet live vom Tatort aus Berlin - die Sendung macht die Zuschauer wütend

(ks)