NACHRICHTEN
19/12/2016 18:30 CET | Aktualisiert 20/12/2016 06:33 CET

Landwirtschaftsministerium sicher: Tragödie in Berlin war "abscheulicher Anschlag"

Bisher ist es nicht sicher, ob es sich in Berlin um einen Unfall oder einen Terrorakt handelt. Die Berliner Polizei prüft derzeit noch beide Möglichkeiten.

Am frühen Montagabend war auf dem Ku'damm ein LKW in einen Weihnachtsmarkt gerast. Es gibt mehrere Tote und mehrere Verletzte.

Zwar ermittelt derzeit die Bundesanwaltschaft, was auf einen Anschlag hindeuten könnte. Bestätigt ist das aber noch nicht.

Sicher über den Hintergrund der Tragödie scheint sich aber das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zu sein.

Landwirtschaftsministerium: "Entschlossener Einsatz bei Bekämpfung des Terrors nötig"

Das Ministerium twitterte gegen 23 Uhr: "#Breitscheidplatz BM SCHMIDT: Abscheulicher Anschlag! Wir beten für die Opfer. Entschlossener Einsatz bei Bekämpfung des Terrors nötig."

bmel

Dass der Agrarminister Christian Schmidt sich zu diesem Zeitpunkt so sicher ist, überrascht. Denn der Bundesinnenminister Thomas de Maizière spricht derweil nur von einem "schrecklichen Vorfall". Auf einen Anschlag will er sich nicht festlegen.

Schmidt ist damit der erste Bundesminister, der sich auf einen Anschlag festgelegt hat. Mittlerweile spricht auch Kanzlerin Merkel von einem "terroristischen Anschlag".

Auch auf HuffPost:

EIN AUGENZEUGE BERICHTET VOM MUTMASSLICHEN ANSCHLAG AUF DEN BERLINER WEIHNACHTSMARKT

(lk)