NACHRICHTEN
20/12/2016 16:28 CET | Aktualisiert 20/12/2016 16:36 CET

AfD-Nachwuchs-Chef wünscht SPD-Vize "Bekanntschaft mit einem Lkw-Reifen"

Die junge AfD greift auf Twitter den SPD-Politiker Sven Tritschler harsch an
Wolfgang Rattay / Reuters
Die junge AfD greift auf Twitter den SPD-Politiker Sven Tritschler harsch an

  • Sven Tritschler, Chef der Jungen Alternative für Deutschland, hat auf Twitter SPD-Vize Ralf Stegner angegriffen

  • Als Reaktion auf einen Tweet Stegners, twitterte Tritschler, er wünsche ihm "fast Bekanntschaft mit einem Lkw-Reifen"

Nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin holt die AfD auf Social Media zum Rundumschlag aus. Bereits kurz nach der Tat hatten Mitglieder der Partei fleissig voreilige Schlüsse gezogen, Spekulationen und Verschwörungstheorien verbreitet.

Dabei mischt auch die "junge" Alternative ordentlich mit: Auf Twitter griff so der Bundesvorsitzender der Jungen Alternative für Deutschland, Sven Tritschler, den stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD, Ralf Stegner, harsch an.

"Man möchte ihm heute fast Bekanntschaft mit einem Lkw-Reifen wünschen"

Stegner hatte in einem Tweet zuvor geschrieben, absolute Sicherheit gäbe es in einer freiheitlichen Demokratie niemals. "Trotz allem Engagement unserer Sicherheitsbehörden".

Daraufhin bezeichnete Trischtler den SPD-Politiker als "widerlichsten Hetzer in Deutschland".

Besonders geschmacklos: In Anlehnung an die grausame Tat von Berlin schrieb der Nachwuchs-AfD-Politiker: "Man möchte ihm heute fast Bekanntschaft mit einem Lkw-Reifen wünschen".

Der üble Wunsch des AfD-Politikers stieß im Netz auf viel Kritik. "Pietätslos. Anstandslos. Hetzerisch", schreib ein Nutzer. "Einfach nur geschmacklos", meint ein anderer.

Mehr zum Anschlag in Berlin:

Sein Lkw raste in den Weihnachtsmarkt: Jetzt spricht der polnische Besitzer des Todesfahrzeugs

(mf)