NACHRICHTEN
19/12/2016 05:54 CET | Aktualisiert 19/12/2016 07:16 CET

Mutmaßlicher türkischer Spion plante Attentate in Deutschland

dpa
Ein mutmaßlicher türkischer Agent soll Anschläge in Deutschland geplant haben

  • Laut einem Medienbericht soll ein mutmaßlicher Spion des türkischen Geheimdiensts Attentate in Deutschland geplant haben

  • Der Mann wurde bereits am Freitag festgenommen

Ein mutmaßlicher Spion des türkischen Geheimdiensts soll laut einem Medienbericht Attentate in Europa geplant haben. Er wurde am Freitag in Hamburg festgenommen.

Der Mann habe zwei hochrangige Kurden töten lassen sollen - der eine aus Bremen, der andere aus Brüssel, berichtete "Bild" am Sonntag unter Berufung auf Informationen aus dem Umfeld des Festgenommenen. Demnach reisten Ende November Männer aus der Türkei nach Deutschland, um die Taten auszuführen.

Die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe hatte bereits am Freitag mitgeteilt, den Verdächtigen in Hamburg festgenommen zu haben. Den Bericht der "Bild" bestätigte die Bundesanwaltschaft jedoch zunächst nicht.

Er soll sich als Journalist getarnt haben

Dem Verdächtigen soll es nach Angaben aus Karlsruhe um Informationen über Aufenthaltsorte, Kontaktpersonen und politische Tätigkeiten gegangen sein. Der 31 Jahre alte Türke werde dringend verdächtigt, sowohl einzelne Menschen als auch kurdische Einrichtungen ausgekundschaftet zu haben.

Mehr zum Thema: "Kampf bis zum letzten Mann" - 5 Zeichen, dass sich die Türkei längst im Bürgerkrieg befindet

Laut dem Bericht der "Bild"-Zeitung soll der Mann vor zehn Jahren nach Deutschland gekommen sein. Er habe sich als Journalist getarnt und beim kurdischen TV-Sender "Denge" in Bremen gearbeitet. In dieser Funktion soll er hochrangige kurdische Persönlichkeiten getroffen haben.

Der Konflikt mit der kurdischen Minderheit in der Türkei dauert seit mehr als 30 Jahren an. Seit Sommer 2015 hat er sich zugespitzt. Die auch in Deutschland verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK kämpft für ein Autonomiegebiet im Südosten des Landes. Die Regierung in Ankara geht inzwischen auch gegen die pro-kurdische Opposition hart vor.

Auch auf HuffPost:

Warum Erdogan immer gewinnen wird

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Der Regenwald in Guatemala ist einer der beeindruckendsten der Welt. Die Tropenwaldstiftung OroVerde e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu schützen.

Dafür bietet der Verein vor Ort Schulungen zur Wiederaufforstung an und hilft der Bevölkerung, den Regenwald nachhaltig für sich zu nutzen.

Unterstütze OroVerde jetzt bei ihrer Arbeit und spende dafür auf betterplace.org!

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(ks)