POLITIK
19/12/2016 16:56 CET | Aktualisiert 19/12/2016 19:22 CET

AfD-Politiker Pretzell gibt Merkel Schuld an mutmaßlichem Berlin-Anschlag: "Es sind ihre Toten"

Twitter
Nach dem mutmaßlichen Anschlag in Berlin gibt Pretzell Merkel die Schuld

Ein Lastwagen ist am Montagabend auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz in Charlottenburg gefahren. Wenig später bestätigte die Polizei, dass es sich um einen Anschlag handele. Neun Menschen sind dabei nach aktuellem Stand ums Leben gekommen.

Der AfD-Landesvorsitzende NRW Marcus Pretzell nutzte den mutmaßlichen Anschlag bereits jetzt zum Rundumschlag gegen die deutsche Politik – und einen schweren Vorwurf gegen Kanzlerin Angela Merkel.

Pretzell schrieb bei Twitter: “Wann schlägt der deutsche Rechtsstaat zurück? Wann hört diese verfluchte Heuchelei endlich auf? Es sind Merkels Tote!”

Und Pretzell legte noch einmal nach: "An die "Erstmal-abwarten-Fraktion": Sowas kommt von abwarten."

Schon jetzt gibt es massive Kritik an Pretzells Tweet. Der Linken-Abgeordnete Niema Movassat schrieb: "Markus Pretzell (AfD) instrumentalisiert die Opfer in Berlin für seinen widerlichen Rechtspopulismus...."

movassa

SPD-Abgeordnete Ulli Nissen nannte den Kommentar des Lebensgefährten der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry "nur noch widerlich."

Auch SPD-Vize Ralf Stegner verurteilte Pretzells Aussage scharf. "Unfassbar und ekelhaft", schrieb Stegner.

Mehr zum Thema: "Barbarischer Anschlag": So reagieren deutsche Politiker auf die mutmaßliche Attacke in Berlin

Auch auf HuffPost:

EIN AUGENZEUGE BERICHTET VOM MUTMASSLICHEN ANSCHLAG AUF DEN BERLINER WEIHNACHTSMARKT