LIFE
19/12/2016 10:31 CET

Zum ersten Mal ist es Forschern gelungen, den mysteriösen Geisterhai aufzunehmen

Was Menschen seit Jahrzehnten nicht gelang, hat ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug geschafft: Es machte das erste Video eines Geisterhais.

Die mysteriösen Tiere besiedeln die Tiefsee und sind kaum erforscht. Ein Forscherteam des Monterey Bay Aquarium Research Institutes in Kalifornien hat jetzt die Aufnahmen veröffentlicht, die ihr oben im Video sehen könnt.

Es ist das erste Mal, dass Wissenschaftler einen Geisterhai in seiner natürlichen Umgebung beobachten konnten. "Es war fast ein wenig komisch, als er mit der Nase an der Kamera abgeprallt, weggeschwommen und wiedergekommen ist“, sagte Haiforscher Dave Ebert der Fachzeitschrift "National Geographic“.

Die Forscher nehmen an, dass es sich bei dem Geisterhai um einen Hydrolagus trolli handelt, der zur Gattung der Seekatzen gehört. Der Knorpelfisch ist trotz seines Namens nur entfernt mit den Haien verwandt. Die Forscher wollen nun endlich mehr über die faszinierende Tierart herausfinden - immerhin existiert die Gattung seit Millionen Jahren und hat sogar die Dinosaurier überlebt.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg

Hier geht es zur Umfrage.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Der Regenwald in Guatemala ist einer der beeindruckendsten der Welt. Die Tropenwaldstiftung OroVerde e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu schützen.

Dafür bietet der Verein vor Ort Schulungen zur Wiederaufforstung an und hilft der Bevölkerung, den Regenwald nachhaltig für sich zu nutzen.

Unterstütze OroVerde jetzt bei ihrer Arbeit und spende dafür auf betterplace.org!

Willst auch Du Spenden für Dein soziales gemeinnütziges Projekt sammeln? Dann registriere Dich und Dein Projekt jetzt auf betterplace.org.

(vr)