NACHRICHTEN
19/12/2016 11:35 CET | Aktualisiert 20/12/2017 06:12 CET

"Die Lochis" im Interview: Von der Deutschland-Tour zu Oma unter den Weihnachtsbaum

instagram.com/roman_lochi
Die zwei Brüder begeistern auf ihren Konzerten Tausende Fans

Mit über 1,6 Millionen Followern und Videos, die pro Monat gut 20 Millionen mal geklickt werden, können sich Roman und Heiko Lochmann (beide 17, "Bruder vor Luder") alias Die Lochis in die Liste der berühmtesten deutschen YouTuber einreihen. Seit Mitte Dezember sind die berühmten Zwillinge auf Deutschland-Tour. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news sprachen sie Jungs über ihr Auftritte und wie es aktuell in der Liebe aussieht.

Ihr seid zurzeit auf Tour und habt noch viele Auftritte vor euch. Wie stressig kann das manchmal sein?

Sie sind ein Lochis-Fan? Hier können Sie ihr Album "#zwilling" bestellen

Heiko: Es ist schon oft sehr stressig wegen der vielen Termine, die man hat. Wir sind immer "on the road" und müssen und wollen immer funktionieren. Aber dadurch, dass unsere Karriere sehr früh angefangen hat, ist es ein beständiger, positiver Stress.

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "Die Lochis",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Wie war es neben der Schule ständig neue YouTube-Videos produzieren zu müssen?

Roman: Das war für uns eine harte Zeit. Nach und nach haben wir uns aber ein sehr gutes Zeitmanagement angeeignet. Das heißt, wir sind oft nach der Schule gleich ins Studio gefahren, um Videos oder Songs aufzunehmen. Ab und zu ging es dann nach Berlin oder Köln. Jetzt sind wir aber echt froh, dass wir die Schule abgeschlossen haben.

Als YouTuber müsst ihr ständig auf Facebook, Instagram und Co. für eure Fans verfügbar sein. Seid ihr auch mal offline?

Heiko: Wir geben zu: Wir sind schon ziemlich viel online. Aber das ist, denken wir, auch verständlich: Für unseren Beruf ist das schließlich nötig. Man will die Leute "mitnehmen", ihnen zeigen, was man macht. Außerdem sind heutzutage die meisten Leute ständig am Handy. Das ist normal. Wir gehören definitiv auch zur "Generation Online".

Habt ihr ein bestimmtes Erfolgsrezept?

Roman: Nein, das haben wir nicht. Wir denken aber, man sollte bei jedem Hobby oder Beruf, der einem wichtig ist, am Ball bleiben. Wenn einmal etwas nicht gut läuft, darf man nicht gleich damit aufhören. Das Allerwichtigste ist, dass man Spaß hat. Wenn man den nicht hat und etwas nur aus Geldgründen tut, merken das in unserem Fall die Zuschauer. Und spätestens dann wird es zum Zwang.

Außerdem ist es bestimmt wichtig, immer auf die Regelmäßigkeit der Posts zu achten?

Roman: Genau. Man muss immer dran bleiben. Wir posten mittlerweile drei- bis viermal ein Video die Woche und das seit Jahren. Wir machen uns auch immer wieder bewusst, dass das Internet schnelllebig ist.

Ihr hattet letztens ein Video zu dem Thema "Wenn Katzen Menschen wären" gepostet. Wer kommt auf diese Ideen?

Heiko: Die sind immer von uns. Wir schreiben quasi das Drehbuch selbst und das wird uns auch immer ganz wichtig bleiben. Bei der Musik arbeiten wir allerdings mit anderen Leuten zusammen. Gestern haben wir zum Beispiel erst mit unseren Produzenten und einer sehr guten Freundin im Tourbus zusammen musiziert. Wir sind aber, was das Kreative angeht, unsere eigenen Chefs. Deswegen singen wir auch unsere eigenen Songs mit unseren eigenen Geschichten, die wir in den Videos zeigen. Da stehen wir voll dahinter.

Ihr habt schon öfter erklärt, dass die Jungs von Tokio Hotel eure Vorbilder sind. Die gehen nun 2017 auf Welt-Tournee. Was wünscht ihr euch noch für die Karriere?

Roman: Wir setzen uns eigentlich regelmäßig neue Ziele. Momentan ist uns aber nur wichtig, die Tour gut zu absolvieren. Die Leute sollen zufrieden sein, wir wollen auch Spaß haben und es soll alles gut funktionieren. Natürlich hat man Ziele oder Projekte, die man auch in Zukunft plant, aber darüber können wir jetzt noch nicht reden. Das Allerwichtigste ist, dass man Lust auf das hat, was man gerade macht, kreativ sein kann und am besten damit noch neue Leute erreicht.

Könnt ihr euch auch eine Hollywood-Karriere vorstellen?

Heiko: Momentan ist Hollywood noch ein bisschen weit weg für uns. Wir arbeiten jetzt hier und schauen, dass wir vielleicht noch einen zweiten Film machen. Das wissen wir aber jetzt noch nicht. Wir fokussieren uns auf die Tour und das Album. Hollywood wäre natürlich etwas Schönes! Wer weiß, wie es bei uns in fünf Jahren ausschaut? Steht da bei uns das dritte Album an oder sind wir bereits Hollywood-Stars? Wer weiß?

Wie viel Fanpost bekommt ihr wöchentlich?

Heiko: Wir bekommen extrem viel Fanpost und nach Konzerten manchmal auch selbstgeschriebene Bücher, die Fans bestimmt Monate an Arbeit gekostet haben. Wir sind sehr stolz wie "krass" unsere Community ist. Das ist unsere Motivation weiterzumachen.

Zu welchen anderen YouTubern habt ihr noch Kontakt?

Roman: Wir verstehen uns zum Beispiel noch gut mit "Kayef", der ein Special-Guest auf unserer Tour ist, oder "Jannik Brunke" oder "Y-Titty".

Wie feiert ihr Weihnachten?

Heiko: Wir feiern Weihnachten ganz traditionell bei unserer Omi mit der ganzen Familie. Mit gutem Essen und allem Drum und Dran: wie jedes Jahr! Ganz familiär.

Was war bisher das beste Weihnachtsgeschenk, das ihr bekommen habt?

Roman: (überlegt und lacht) Letztes Jahr haben wir beide einen Massagestuhl bekommen. Wichtig ist an Weihnachten aber natürlich das Beisammensein. Wir sind so viel unterwegs, da schätzt man es wirklich, wenn man einfach ein paar Tage mit der Familie verbringen kann. Das ist das schönste Geschenk.

Habt ihr denn schon Geschenke gekauft?

Heiko: Nein, das müssen wir noch machen.

Und wie feiert ihr Silvester?

Heiko: Das wissen wir noch gar nicht. Das ist eine gute Frage - da sollten wir uns mal Gedanken darüber machen. Normalerweise planen wir das aber immer sehr spontan und nicht weit im Voraus.

Wie schaut es denn momentan bei euch in der Liebe aus?

Heiko: Wir sind aktuell Single. Wenn man die Liebe findet, dann ist das natürlich etwas Schönes. Momentan sind wir aber auf Tournee und wenn wir jemanden einmal kennenlernen sollten, dann nehmen wir uns auch die Zeit. Momentan sind unsere Liebe aber die Karriere und die Fans.