NACHRICHTEN
18/12/2016 11:23 CET | Aktualisiert 19/12/2016 07:38 CET

Baustellenklo explodiert in Fürth - "Anzeichen eines Anschlags"

In der Innenstadt von Fürth ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Baustellentoilette explodiert (Symbolbild)
Daniel Becerril / Reuters
In der Innenstadt von Fürth ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Baustellentoilette explodiert (Symbolbild)

In der Innenstadt von Fürth ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Baustellentoilette explodiert. Die Hintergründe sind bislang noch unklar, die Polizei schließt aber auch einen politischen Hintergrund nicht aus. "Wir müssen in alle Richtungen ermitteln", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

In der Nähe des Tatorts befindet sich nach Angaben der Polizei ein Kultur- und Bildungszentrum eines türkischen Kulturvereins. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei niemand, es entstand aber größerer Sachschaden.

Schaden wird auf mehr als 100.000 Euro geschätzt

Mehrere Fensterscheiben zerbarsten, etliche Fahrzeuge wurden beschädigt und eine Bushaltestelle zerstört. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehr als 100.000 Euro. Die Lokalzeitung "Nürnberger Nachrichten" sah vor Ort "Anzeichen eines Anschlags", wie sie kurz nach der Explosion twitterten.

Mehrere Anwohner hatten etwa um 1.15 Uhr die Polizei verständigt. Die Straße wurde für Stunden gesperrt, um die Spuren zu sichern. Die Kripo ging davon aus, dass die Explosion von der völlig zerstörten mobilen Toilette ausging. In die Ermittlungen wurden auch Experten des Landeskriminalamtes in München eingebunden.

Auch auf HuffPost:

Der Junge wurde missbraucht - was die Biker dann vor seinem Haus taten, ist Anarchie

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg