ENTERTAINMENT
17/12/2016 03:07 CET

Mit diesen Worten verabschiedete sich WDR-Nachttalker Domian von seinen Fans

Er war der "Kummerkasten der Nation": Mit diesen Worten verabschiedete sich WDR-Nachttalker Domian von seinen Fans
WDR/Youtube
Er war der "Kummerkasten der Nation": Mit diesen Worten verabschiedete sich WDR-Nachttalker Domian von seinen Fans

Viele Nachtschwärmer und Radio-Freaks in Deutschland werden sich ab heute fragen: Was mache ich in Zukunft bloß um 1 Uhr morgens?

Nach 21 Jahren als "Kummerkasten der Nation" hat sich WDR-Nachttalker Jürgen Domian von seinem Publikum verabschiedet.

"Die Zeit mit Euch war groß. Was ich gelernt habe in all den Jahren, das ist Demut", sagte der Moderator in der letzten "Domian"-Ausgabe in der Nacht zum Samstag.

Und ganz am Ende der Sendung wurde es dann richtig sentimental: "Wie sagte es die wunderbare Trude Herr so schön? Niemals geht man so ganz. Auf Wiederhören und auf Wiedersehen. Euer Jürgen Domian", sagte er, bevor der WDR eine traurig-schöne Cover-Version von Leonard Cohens "Hallelujah" einspielte.

So manchem "Domian"-Fan dürften die Tränen gekommen sein

Dann sahen die TV-Zuschauer, wie Domian mit wehmütigem Blick seine Sachen einpackte, seine Jacke anzog und das Licht im Studio ausknipste.

So manchem hartgesottenen "Domian"-Fan dürften spätestens da die Tränen gekommen sein.

Der 58-Jährige hatte das Ende seiner Sendung bereits vor geraumer Zeit angekündigt, weil er keine Lust mehr auf die Nachtarbeit habe.

Auch eine alte Bekannte war in der Leitung

Die letzte Sendung solle "relativ normal sein", kündigte Domian zu Beginn an. Und so sprach er unter anderem mit einer Anruferin, die ständig Angst hat, nicht rechtzeitig zur Toilette zu kommen, und mit einer weinenden Frau, deren Lebensgefährte kürzlich gestorben ist.

Sicherlich kein Zufall war es, dass auch eine alte Bekannte in der Leitung war. Die 76-jährige Lydia hatte Domian vor einigen Jahren mit einer Geschichte verblüfft, die sie nun noch einmal erzählen durfte: Sie habe auf dem Friedhof einen Mann kennengelernt und dann in einem nahegelegenen Wäldchen mit ihm "einen wunderbaren Orgasmus gehabt".

Mehr zum Thema: Das waren Domians skurrilsten Fälle

Auf Twitter bekundeten zahlreiche Fans ihr Bedauern über das Ende von "Domian". Der WDR plant kein Nachfolgeformat für die Sendung, die seit 1995 in fünf Nächten pro Woche im WDR-Fernsehen und WDR-Radio 1Live ausgestrahlt wurde.

Hier könnt ihr die letzte "Domian"-Sendung noch einmal in voller Länge anschauen:

Auch auf HuffPost:

Britischer Moderator demontiert Frauke Petry und AfD

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Ihr habt auch ein spannendes Thema?

Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.