NACHRICHTEN
17/12/2016 06:35 CET

Rechtsextremisten besetzen Kirche in Dortmund - jetzt ermittelt der Staatsschutz

Rechtsextremisten verbarrikadierten sich im Turm der Reinoldikirche in Dortmund.
Henryk Sadura via Getty Images
Rechtsextremisten verbarrikadierten sich im Turm der Reinoldikirche in Dortmund.

  • In Dortmund verbarrikadierten sich am Freitag Rechtsextremisten in einem Kirchturm

  • Sie befestigten ein Transparent und zündeten Leuchtfeuer an

  • Der Staatsschutz ermittelt nun

Rechtsextremisten haben in Dortmund einen Kirchturm besetzt. An dem Turm der Reinoldikirche befestigten sie ein Transparent und zündeten Leuchtfeuer an.

Nach Angaben der Polizei hatten sich die Rechten am Freitagabend im Turm der Kirche verbarrikadiert. Polizisten öffneten mit Unterstützung der Feuerwehr gewaltsam die Tür und beendeten die illegale Besetzung. Die Polizei nahm acht Rechtsextremisten vorläufig fest.

Der Staatsschutz ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs, der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole und des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Kirche läutete die Glocken

Zeitgleich zu der Besetzung des Kirchturmes sollen sich im Umfeld der Kirche noch weitere Rechtsextremisten versammelt haben. Auf dem Weihnachtsmarkt an der Kirche sollen einige von ihnen antiislamische Flugblätter verteilt haben.

Medienberichten zufolge, wurden die Glocken der Reinoldikirche geläutet, um die Rufe und Parolen der Rechtsextremisten zu übertönen.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2016-07-11-1468249306-1333267-umfrage.jpg