NACHRICHTEN
17/12/2016 04:52 CET | Aktualisiert 17/12/2017 06:12 CET

Kim Kardashian: Ihre erste Party seit dem Raubüberfall

Raoul Gatchalian/starmaxinc.com/ImageCollect
Auftritte wie dieser in einem Nachtclub im Juli sind bei Kim Kardashian selten geworden

Trotz Staraufgebots dürfte sie das Thema des Abends gewesen sein. Am Mittwoch ist Kim Kardashian (36, "Selfish") zum ersten Mal seit dem Raubüberfall im Oktober wieder auf einer Party aufgetaucht. Sie besuchte eine von Shelli Azoff, der Frau des Geschäftsmannes Irving Azoff, ausgerichtete Weihnachtsfeier in Inglewood, wie die britische "Daily Mail" berichtet. In den vergangenen Wochen war Kardashian auch tagsüber nur selten in der Öffentlichkeit zu sehen gewesen.

Begleitet wurde die Reality-TV-Queen dabei von ihrer Mutter Kris Jenner (61), ihrer jüngeren Schwester Kendall (21) und ihrer Freundin Maria Menounos (38). Auf der Party traf das Gespann unter anderem auf Promis wie Kate Hudson, Courteney Cox, Rita Wilson und Kathy Griffin.

Bei Clipfish erfahren Sie mehr über die Auszeit von Kim Kardashian

Schwierige Wochen

Nach der letzten Zeit hat sich Kardashian diesen Ausflug zurück ins Party-Leben mehr als verdient. So hatte sie nicht nur mit den Nachwirkungen des Überfalls zu kämpfen, sondern auch mit einem psychischen Zusammenbruch ihres Mannes Kanye West (39, "Bound 2"), der erst kürzlich aus einem Krankenhaus in Los Angeles entlassen wurde.

Vieles deutet darauf hin, dass Kardashian auch ihre Social-Media-Aktivitäten wieder hochfahren könnte, die sie nach dem Überfall komplett eingestellt hatte. Unter einem neuen Instagram-Account mit dem Namen "Kimoji" - so heißt auch Kardashians Emoji-Kollektion - wurden mehrere Clips und Bilder gepostet, die auf eine mögliche Rückkehr hinweisen könnten. Alle Posts sind mit dem Kommentar "16. Dezember" versehen. Fans dürfen also auf die kommenden Stunden gespannt sein.