NACHRICHTEN
15/12/2016 03:23 CET | Aktualisiert 16/12/2017 06:12 CET

Sarah und Pietro: Das nächste Kapitel der Wahrheit

RTL II/Magdalena Possert
Feiern Sarah und Pietro Lombardi zusammen Weihnachten?

Wie geht es weiter mit Sarah (24) und Pietro Lombardi (24, "Goin' to L.A.")? Nach der Trennung ist die Zukunft der beiden Sänger ungewiss. Vor allem Sarah macht sich Gedanken, wie es mit ihrer Karriere weiter gehen wird. Das wurde in der neuesten Folge von "Sarah & Pietro - Die ganze Wahrheit" offensichtlich. RTL II begleitete sie und Pietro bei ihren ersten Auftritten nach dem Liebes-Aus. Und auch das anstehende Weihnachtsfest war natürlich ein Thema in der Sendung.

Auf geht's nach München

Alte Hits von Sarah und Pietro wie "I Miss You" hören Sie noch einmal hier

Aufstehen, fertig machen und ab nach München. Für die Aufzeichnung einer RTL-II-Show sollte Sarah auf der Bühne einen Song von Whitney Houston performen. Viele Fragen stellten sich schon auf dem Weg. Was werden sich beispielsweise Kollegen von Sarah denken, wenn diese erstmals solo auf sie trifft? "Ich versuch einfach das Beste draus zu machen. Ich glaub, dass ich das auch alleine schaffen kann. [...] Natürlich wäre meine Wunschvorstellung gewesen, dass das anders abläuft", erzählte sie.

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "lombardi",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Zunächst habe sie sich auch überlegt, sich komplett zurückzuziehen, doch sie sei schon immer ein Stehaufmännchen gewesen. Und ihre ersten Schritte in ein neues Kapitel ihres Berufslebens meisterte sie dann auch, während Oma im Hotelzimmer auf Sarahs Söhnchen Alessio (1) aufpasste. Sie habe schon immer ein schlechtes Gewissen, wenn sie den kleinen Mann zurücklasse, aber der Auftritt müsse nun einmal sein. Vor der Show reflektierte sie noch einmal die Geschehnisse der letzten Wochen. Sie sei traurig und sehe das auch im Spiegel, aber sie wolle sich nicht selbst verlieren und gerade auch für Alessio müsse sie nun einmal Lachen.

Pietro fliegt hinterher

Am Tag drauf sollte Pietro in München auftreten. "Alleine arbeiten zu gehen ist für mich kein neues Gefühl", erzählt er auf dem Weg zum Flughafen. Auch davor habe er ja schließlich schon Solo-Shows gegeben. Fans, auf die er am Flughafen traf, sprachen ihm Mut zu: "Ich steh auf deiner Seite." Gleichzeitig sinnierte Pietro noch einmal über das Geschehene. Nie könne es nach Sarahs Affäre wieder so werden, wie es war. Komisch dann aber doch, dass er seinen Ehering immer noch bei sich trägt. Er trage ihn in seiner Jackentasche, "weil ich weiß nicht, wohin mit dem Ring".

"Arsch Muffensausen" hatte Pietro vor dem Auftritt, vor allem, weil er "You are not alone" von Michael Jackson live singen sollte. Er habe auf der Bühne manchmal das Problem, dass er vor lauter Lampenfieber den Text eines Liedes vergesse. Doch kein Problem. Trotz ein paar schiefer Töne zeigte sich Pietro nach dem Auftritt zufrieden und wurde von Fans für gemeinsame Selfies belagert.

Feiern sie zusammen Weihnachten?

Dann wurde es zumindest etwas weihnachtlich auf RTL II. Sarah besuchte mit Alessio und Mama Sonja einen Weihnachtsmarkt und ließ zumindest für ein paar Stündchen alle Gedanken an das Vergangene hinter sich. Pietro ging unterdessen alleine auf Shopping-Tour. Natürlich für seinen Sohnemann, der von Papa eine "Carrera Bahn" bekommen soll. "Die ist echt cool, Alder", freute sich der Sänger, als er das gute Stück im Laden gefunden hatte.

"Für mich wäre es gar kein Problem, wenn Pietro auch mit uns Weihnachten feiern würde", erklärte Sarah, doch sie wisse nicht, ob er sich das vorstellen könne. Und genau das könne er nicht, wie Pietro geknickt erklärte. "Am Heiligabend ist Alessio bei seiner Mama", denn gerade für ein Kind sei ein schönes Fest mit Familie, Tannenbaum und Geschenken sehr wichtig. "Ich glaube, es gibt für ein Kind nichts schöneres", und er könne Alessio das gerade leider nicht bieten.

Doch als Pietro dann weiter redete, ging es ihm schnell deutlich besser. Grinsend erzählte er, dass sein Sohn am zweiten Weihnachtsfeiertag bei ihm sei: "Und dann gibt's 'ne Alessio-Pietro-Weihnachts-Party". Auch Sarah zeigte sich ein wenig geknickt: "Ich glaube, dass Pietro mir schon fehlen wird", wenn die ganze Familie zusammen am Weihnachtstisch sitzt und er nicht dabei ist, so wie in den letzten Jahren. Schenken wollen die beiden dem anderen grundsätzlich nichts, mit einer Ausnahme. Alessio hat je ein Geschenk für Mama und Papa, und da er diese noch nicht selbst besorgen kann, kümmern sich natürlich Sarah und Pietro jeweils darum.