NACHRICHTEN
15/12/2016 08:22 CET | Aktualisiert 15/12/2016 08:24 CET

Wenn ihr diesen Mann seht, ruft sofort die Polizei - er gilt als extrem gefährlich

Ein 25-Jähriger floh aus dem Amtsgericht in Eschweiler.
Polizei
Ein 25-Jähriger floh aus dem Amtsgericht in Eschweiler.

Am Mittwochmorgen gelang Carsten Begaß eine spektakuläre Flucht aus dem Gericht in Eschweiler. Der 25-Jährige musste sich unter anderem wegen schwerer räuberischer Erpressung verantworten. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach Begaß, der als extrem gefährlich gilt.

fahndung

Aufregung am Eschweiler Amtsgericht: Am Mittwoch - während einer Hauptverhandlung - flüchtete der Angeklagte. Begaß gab an, kurz die Toilette benutzen zu müssen. Obwohl er von zwei Justizbeamten begleitet wurde, konnte er im Toilettenbereich aus dem dortigen Fenster flüchten. Von einem Vordach gelang ihm die weitere Flucht über den Stadtgarten.

So sieht der Flüchtige aus

Begaß ist 178 cm groß, athletisch, wiegt 98 kg, er trägt kurze blonde Haare (links gescheitelt) und einen Dreitagebart. Bei seiner Flucht trug er einen schwarzen Adidas-Anzug mit silber/schwarzen Streifen und schwarze Turnschuhe.

Außerdem warnt die Polizei die Bevölkerung: "Wenn Sie den Mann sehen, rufen Sie die Polizei. Sprechen Sie ihn nicht selber an. Der 25-Jährige gilt als gewalttätig."

Hinweise bitte an die Polizei Aachen unter 02302 - 2093821 oder jede andere Polizeidienststelle über "110".

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Passanten fiel etwas Seltsames an einem Schließfach am Münchner Hbf auf - als die Polizei es öffnete, trauten sie ihren Augen nicht

(vr)