NACHRICHTEN
15/12/2016 03:20 CET | Aktualisiert 16/12/2017 06:12 CET

Nico Rosberg ist 2016 der angesagteste Promi bei Google

FOTOimage Montreal / Shutterstock.com
F1-Weltmeister und angesagtester deutscher Promi: Nico Rosberg

Google hat wie in jedem Jahr seine Liste mit den angesagtesten Suchanfragen des Jahres veröffentlicht. 2016 lief - oder besser fuhr - einer allen anderen Promis den Rang ab. Unter den deutschen Stars belegt Nico Rosberg (31) die Pole Position. Der Formel-1-Weltmeister, der kürzlich seinen Rücktritt aus dem Rennzirkus angekündigt hat, sticht sogar die Lombardis aus, die in den vergangenen Wochen nicht mehr aus dem Netz und den Klatschspalten wegzudenken waren. Sarah (24) landet auf dem zweiten Platz, während Pietro (24) es auf die Sieben schafft. Rang drei geht an Helena Fürst, vor Vanessa Mai, Jan Böhmermann und Kasalla-Kicker Thorsten Legat. Auf den Rängen acht bis zehn folgen Jessica Paszka, Jenny Elvers und Angelique Kerber.

Überall diese Trumps

Bei Clipfish sehen Sie, was Nico Rosberg nach seinem Formel-1-Aus machen will

2016 gab es kein Vorbeikommen an den Trumps: Während der designierte US-Präsident Donald Trump (70, "Great again! Wie ich Amerika retten werde") in Deutschland der meistgesuchte internationale Promi ist, schafft es seine Frau Melania (46) auf den zweiten Platz. Tochter Ivanka (35) landet auf der Zehn. Dazwischen finden sich Terence Hill, Brigitte Nielsen, Antoine Griezmann, Emre Mor, Irina Shayk, Zlatan Ibrahimovic und Meghan Markle.

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "nico rosberg",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Die bewegendsten Abschiede des Jahres waren unterdessen die von Tamme Hanken, David Bowie und Roger Cicero - vor Prince ("When Doves Cry") und Bud Spencer. Kein Wunder also, dass "Warum ist Prince gestorben?" die angesagteste "Warum ...?"-Frage war.

Bei den Filmen setzen die Bundesbürger offenbar auf reichlich Action. Hier führt "Deadpool" vor "Suicide Squad", "The Revenant", "Zoomania" und "Ein ganzes halbes Jahr". Unterdessen ging es bei den generellen Suchbegriffen um Sport, Technik und Politik: In Deutschland war der meistgesuchte Begriff "EM 2016", vor "Pokémon Go", "iPhone 7", "Brexit" und "Olympia".