NACHRICHTEN
15/12/2016 09:54 CET | Aktualisiert 16/12/2017 06:12 CET

Neuer "Dunkirk"-Trailer: Was passiert mit Harry Styles?

Harry Styles (l.) in

Regisseur Christopher Nolans (46, "The Dark Knight") neuer Streifen "Dunkirk" ("Dünkirchen") startet im Sommer 2017 in den Kinos. Ein neuer Trailer zum Kriegsfilm sorgt nun für unerwartete Hysterie im Netz, denn One-Direction-Star Harry Styles (22, "Story of My Life") ist darin gleich zweimal zu sehen: Einmal sitzt er am Strand. Doch wenig später ist er offenbar ins Wasser gefallen und kämpft ums Überleben - kaum erträglich für seine vielen Fans. So fordern sie in ihren Twitter-Kommentaren gleich schon mal einen Oscar für ihren Liebling oder eilen ihm in Memes unter Wasser zu Hilfe...

Alles, was Harry Styles macht, ist extrem aufregend für seine Fans, so zum Beispiel auch sein Hauskauf - mehr dazu erfahren Sie in diesem Video bei Clipfish

Eine neutrale Userin kommentiert dagegen: "Directioners sollten eine eigene Kinovorführung bekommen, damit die anderen Besucher nicht geschockt werden, wenn sie jedes Mal schreien, wenn er [Harry] auftaucht." Und noch einer versucht, die Wogen um die Schauspielpremiere des Briten zu glätten: "Ich weiß nicht, wer Harry Styles ist, aber ich vertraue Nolan, dass er von ihm die Performance bekommt, die er für die Geschichte braucht."

maxage: 0,

isRTL: false,

fallback: false,

layout: "indiv",

playercolor: "light",

playlist: "false",

autoplay: "mouse",

hideitems: "bottom",

color: "ffffff",

bgcolor: "ffffff",

bg: "08396A",

font: "arial",

userwidth: "100%",

publisher: "huffingtonpost",

dynmode: "manual",

dynusetypes: "",

mainteaser: 0,

search: "Dunkirk",

videos: "",

dovisible: false,

ignore: [""],

nocaplist: ""

}

Dass die Aufregung um den Sänger im Film groß werden würde, zeichnete sich schon im vergangenen Sommer ab: Seine Fans kamen in Scharen zum Set von "Dunkirk", rissen Zäune ein, durchbrachen Absperrungen und campten vor seiner Unterkunft. Infolgedessen legte Styles sich einen Vollzeit-Bodyguard zu: "Er ist der einzige in der Crew, der rund um die Uhr einen Leibwächter an seiner Seite hat", verriet ein Insider damals dem "Daily Mirror".

Die Schlacht von Dünkirchen in Nordfrankreich fand 1940 während des Zweiten Weltkrieges statt. Die britischen und französischen Soldaten verteidigen dabei das Areal, bis sie über 330.000 von etwa 370.000 ihrer Soldaten vor der deutschen Wehrmacht evakuiert hatten.