ENTERTAINMENT
15/12/2016 05:48 CET

Kinostarts am 15. Dezember:"Rogue One" und "Paula"

 Das Imperium droht zu triumphieren, doch die Rebellen wollen den Kampf noch nicht aufgeben. "Rogue One: Star Wars“ Story ist neu in den Kinostarts der Woche.
Disney Foto Studios
Das Imperium droht zu triumphieren, doch die Rebellen wollen den Kampf noch nicht aufgeben. "Rogue One: Star Wars“ Story ist neu in den Kinostarts der Woche.

Welche Filme, die neu ins Kino kommen lohnen sich und welche nicht? Die Film-Community IsnotTV, Partner der Huffington Post, stellt jede Woche die besten Starts in den deutschen Kinos vor.

Und dabei stammen die Empfehlungen von Film Fans weltweit - auch von dir: Mit einem Klick auf den Titel kannst du nämlich selbst deine Meinung abgeben und mehr erfahren.

Das sind die beliebtesten Kinostarts am Donnerstag, 15. Dezember 2016:

Die Kinowoche startet mit "Rogue One: A Star Wars Story“- einem Spin-Off, das den Kampf der Rebellen gegen das Imperium vor der Rückkehr der Jedi zeigt.

Künstlerin "Paula“ kämpft derweil darum ihren Lebenstraum - die Malerei - verfolgen zu können. Im Thriller "Shut In“ schließt ein Sturm die verwitwete Kinderpsychologin Mary in ihrem eigenen Haus ein.

Das belgische Drama "Das unbekannte Mädchen“ zeigt Allgemeinärztin Jenny auf der Suche nach der Identität eines toten Mädchens. Im Dokumentarfilm "Austerlitz“ fängt Regisseur Sergei Loznitsa den bizarren Massentourismus in Konzentrationslagern ein.

„Rogue One: A Star Wars Story“

Zwischen Star Wars: Die Rache der Sith und Star Wars IV: Krieg der Sterne ist Rogue One: A Star Wars Story situiert. Das Imperium weitet seine Macht aus: Ohne Jedi Ritter und mit dem Todesstern als übermächtige Waffe scheint der Triumph unabwendbar. Die Rebellen planen jedoch, die Pläne des Todessterns zu stehlen. Zentrale Rolle spielt dabei das Rouge Schwadron-Flugkommando der Rebellen mit ihrer jungen Pilotin Jyn (Felicity Jones). (Mit Felicity Jones, Diego Luna)

„Paula"

Biopic über die bedeutendste Malerin des Expressionismus, Paula Modersohn-Becker. Als Paula Becker kommt sie 1876 in Dresden zur Welt und entwickelt schon bald den Traum Malerin zu werden. Das Kunststudium ist Frauen zu diesem Zeitpunkt nicht gestattet, doch Paulas Traum führt sie nach London, Berlin und Paris, wo sie sich fortbildet und auch bedeutende Freunde wie Rainer Maria Rilke kennen lernt. (Mit Michael Abendroth, Bella Bading)

„Shut In“

Kinderpsychologin Mary (Naomi Watts) lebt ein abgeschiedenes Leben auf dem Land - vor kurzem hat sie bei einem Autounfall ihren Mann verloren. Mit dem Verlust kommen sie und der gemeinsame Teenager-Sohn Steven nur schwer zurecht. Trotz der schwierigen Situation nimmt Mary einen Jungen namens Tom bei sich in Therapie, doch eines Tages verschwindet dieser spurlos aus dem Haus. Während ein schrecklicher Sturm heraufzieht, überschlagen sich im Haus die Ereignisse. (Mit Naomi Watts,Charlie Heaton)

„Das unbekannte Mädchen“

Belgisches Drama: Ein Mädchen wird tot aufgefunden und niemand kann sie identifizieren. Kurz vor dem ihrem Tod klopfte die Unbekannte an die Tür einer Arztpraxis, doch die Ärztin Jenny ließ; sie nicht ein, da die Sprechstunde schon vorbei war. Jenny will jedoch nicht zulassen, dass diese Person nun in ein namenloses Grab gelegt wird und versucht, die Identität des Mädchens herauszufinden. (Mit Adele Haenel, Olivier Bonnaud)

„Austerlitz"

Regisseur Sergei Loznitsa fühlt in seinem Dokumentarfilm Austerlitz dem heutigen Tourismus in ehemaligen deutschen Konzentrationslagern auf den Zahn. Sie sollen als Gedenkstätte dienen, doch Besucher schießen Selfies vor „Arbeit macht frei“-Schildern und Mahnmalen. Was treibt sie im Sommer zu einem Besuch im Konzentrationslager, statt einfach einen Ausflug ins Grüne zu machen?